SECHS JAHRE FEHMARNCUP  2011-2016

Für die 2001er war es der letzte Fehmarn Cup

2016

Törökbálint 1:2 (Ungarn) 1:2 - JFV Ashausen-Scharmbeck/Pattensen 3:2 - FSV Langwedel/Völkersen 0:3 - SC Egenbüttel 6:1

 

Tore: Marvin PAUL (3), Jannis HOHNSBEHN (3), Rico WETENDORF (3), Sven Ove WESTPHAL

 

Um das Torverhältnis das Weiterkommen verpasst. Der von uns besiegte JFV Ashausen kam bei Punktegleichheit weiter. Somit nur Platzierungsspiel. In der ausgeglichenen Gruppe - drei Teams punktgleich, ging es dann nur noch um einen Platz weiter hinten. In der letzten Spielminute bei einem Fehmarncup gab es noch ein Tor für unsere Jungs - zum 6:1 Sieg, und damit Platz 13.

Phil, Joni, Hansi können/könnten noch Mal. Für die 2001er war es der letzte Fehmarncup

2015

Maribo Boldklub (Dänemark) 1:2 - SV Fuhrberg 4:0 - SG Lübstorf/Bad Kleinen 2:1 - TSV Flintbek 0:1  

 

Tore: Tjelk JACOB (3), Max-Oliver ICKES, Moritz HAYE, Thomas BENZ, Jan-Hinrich WITT

 

Vier Minuten fehlten gegen Maribo (1:0 Führung, Endstand 1:2) um als Gruppensieger unter die letzten Acht zu kommen. In der ausgeglichenen Gruppe konnte man als Zweiter nicht so viele Tore erzielen wie in anderen Gruppen wo zweite Mannschaften spielten und so verpasste man die Runde der letzten Acht knapp. Somit wurde es "nur" Rang Zehn.

2014

Gödöllöi SK (Ungarn) 1:0) - FC Basdorf II 4:0 - TSV Stelle 1:0 - SG Lübstorf/Bad Kleinen 1:0 - SG Langenhorn/Enge 6:5 (1:1)n.P. - Im Finale: FC Basdorf I 0:4

 

Tore: Marvin PAUL (2), Leon WANDMACHER (2), Jonathan RÖPER, Nils RUMPF, Rico WETENDORF, Eigentor

 

Starke Mannschaftsleistung. Viele enge Spiele die mit viel Einsatz siegreich gestaltet wurden. Erst im Halbfinale der erste Gegentreffer. Im Finale unterlag man etwas zu deutlich. Der zahlenmäßig schwache Kader konnte die verletzungsbedingten Ausfälle einiger Leistungsträger nicht kompensieren.

Tolle Leistung - Platz Zwei !

Der größte Erfolg - Platz Zwei im Jahr 2014

2013

Tápiószecsö FC (Ungarn) 1:2 - SG Salzhause/Garlstorf 3:0 - SV Welver 4:0 - JSG Thönse/Wettmar 1:0 - VfL Lüneburg 0:1 (Sieger) - 5.Platz

 

Tore: Moritz HAYE (5), Marvin PAUL, Thomas BENZ, Levin-Reik DEMTRÖDER, Eigentor

 

Etwas Pech im Eröffnungsspiel - danach souveräne Gruppenspiele. Als Zweiter allerdings bei Hitze am Samstag vier Spiele. Der später Sieger Lüneburg hatte ein Spiel weniger. Trotzdem war mehr drin - ein reguläres Tor (wäre das 1:0 gewesen) wurde nicht anerkannt.

Zweitbestes Ergebnis - Platz Fünf im Jahr 2013

2012

Post SV Detmold 3:1 - SV Eintracht Lüneburg (2.) - JSG Fintau 1:6 - SV Fortuna St.Jürgen (3.) 0:4

 

Tore: Marvin PAUL (2), Nils RUMPF, Levin-Reik DEMTRÖDER, Rico WETENDORF

 

Abermals eine starke Gruppe in der man Finalist Lüneburg mit 2:1 besiegte. Eine knappe Niederlage gegen Fintau (eigentlich die schwächste Mannschaft der Gruppe) und man wäre St.Jürgen aus dem Weg gegangen. Doch es setzte ein Debakel und in der ersten K.o.- Runde kam dann das Aus.

2011

TuS Ricklingen (Sieger) 2:6 - JSG Fintau (Halbfinale) 1:3 - SV Welver 0:7 - Eintracht Groß Grönau 1:3

 

Tore: Marvin PAUL (2), Levin-Reik DEMTRÖDER, Jonas TORNAU.

 

In starker Gruppe als junger Jahrgang chancenlos. Allerdings verlor unsere Erste auch mit 6:2 gegen Ricklingen die das Finale sogar 6:1 gewannen. Nach Niederlage gegen Grönau -  letzter Platz.

Die erste Fehmarncupteilnahme 2011