HANSÜHN,27.05.2011

SO EIN "SPIEL" HATTEN WIR NOCH NIE ! - BITTE NIE WIEDER !!!


**********5*****:*****3**********

DAS SCHÖNSTE EREIGNIS IN HANSÜHN


"Unsere" Ann-Kathrin hat ihr erstes Punktspieltor erzielt !!!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!

WER DER SIEGER IN EINEM FAIREN DUELL GEWESEN WÄRE WERDEN WIR NIE ERFAHREN

Unter keinem glücklichen Stern stand unser letztes Meisterschaftsspiel 10/11.Auf Hansühner Wunsch traten wir zwei Tage vorher an,dabei mussten wir sechs Spieler wegen Klassenfahrt vorgeben.Die bedankten sich mit dem Trainer als Schiedsrichter.Anfangs Kleinigkeiten,allerdings mit Folgen.Der Freistoss zum 1:0 war wegen Einhakens für uns.Zwei weitere Tore fielen nachdem der Ball schon zweimal im Aus war und Keeper Nick die Hand auf dem Ball hatte.

LEVINS ECKEN HIELTEN UNS (ZU) LANGE IM SPIEL

 

Doch dank Levin-Reik Demtröders Ecken blieb das Team im Spiel.Eine Ecke verwandelte er direkt,eine weitere konnte der Keeper auch nicht mehr entschärfen.

Eine klare Tätlichkeit der "Roten" blieb ungeahndet.Für die Heimmannschaft wohl das Startzeichen "Heute dürfen wir Alles".

Das übertrug sich auch auf unser Spiel,welches sicherlich besser hätte sein können.

 

Im zweiten Abschnitt wurde es dann richtig peinlich.Ann-Kathrin hatte nach einer Levin-Ecke mit ihrem ersten Tor verkürzt.Nun musste Hilfe mit aller Gewalt her.Ein unzweifelhaftes Foul an Marvin wurde gegen uns gepfiffen mit dem Begleittext

"Auf Fehmarn haben wir auch Keinen bekommen"

So sieht also "Fair-Play" bei Herrn Dieter Bahr aus !!!

SOLCHE SZENEN WURDEN MIT FREISTOSS FÜR HANSÜHN GEAHNDET !!!

 

Natürlich gab es auch nichts als Levin im Strafraum gehalten wurde.Eher zum Schmunzeln die Szene als Levin auf Marvin,der frei war,passen wollte,aber da war der Schiedsrichter - bewegte sich sonst kaum - als letzter Abwehrspieler gefordert.

Hoch anzurechnen ist der Mannschaft,dass sie,trotz dieser Frusterlebnisse,nie aufsteckte.Sie versuchte gegen die Windmühlen anzukämpfen

 

 

Leider ging nicht jedes Foul für unsere Jungs ohne Blessuren ab.Besonders schlimm erwischte es Jaro,der die Partie nicht zu Ende spielen konnte.Aber auch die anderen sahen mit ihren blauen Flecken nicht so aus,wie man als Sportfreund sie gerne sehen möchte.

Einfach Schade,so macht Fussball keinen Spass.

SELBST HANSÜHNERN WAR DER "SCHIRI" NICHT GEHEUER

 

 

 

Zur Ehrenrettung der Hansühner sei nicht verheimlicht,dass einer ihrer Spieler die Spielleitung mit den Worten:"Das muss ja wirklich nicht sein" kommentierte.-Der Junge wollte fair gewinnen,was ihm aber von seinem Trainer verwehrt wurde. - Schade !!!

ABER NACH DIESER SCHIEDSRICHTERLEISTUNG IST DER SIEG FÜR DIE HANSÜHNER WERTLOS