BEGEISTERNDER AUFTRITT DER E II AUF DEM MELLE

Die neuen Anzüge brachten Glück
Die neuen Anzüge brachten Glück

 

  Nach dem 0:6 der EIII am vergangenen Sonntag in Neustadt war man gewarnt und versuchte von Anfang an den Gegner vom eigenen Tor fern zuhalten.Dies gelang eindrucksvoll,zudem nutzte man die Chancen sehr konsequent.Sven traf nach Solo (7;) und nach Tims starker Aktion staubte er den Torwartabpraller ab (8;).Als Tim nach starkem Alleingang am Pfosten scheiterte,drückte Pascal Sydow das Leder zu seinem ersten Tor für die JSG über die Linie.

Auch die Spieler der Ersten unterstützten das Team
Auch die Spieler der Ersten unterstützten das Team

 

Neustadt war keineswegs so unterlegen wie das Ergebnis vermuten lässt.Nick präsentierte sich wiederum in Topform und Ann-Kathrin sowie Moritz boten eine hervorragende Defensivleistung.Das 4:0 zur Halbzeit,Tim köpfte eine Niklas-Ecke in die Maschen,war dann auch etwas sehr hoch.Aber in Neustadt unterlagen wir mit 2:7,was wir nach unserer Leistung damals auch nie und nimmer verdient hatten.

TIM 2 VORLAGEN,2 TORE - NIKLAS 3 VORLAGEN,1 TOR - SVEN OVE 2 TORE

Nicht nur frisurtechnisch schlugen sie die Neustädter
Nicht nur frisurtechnisch schlugen sie die Neustädter

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte war Neustadt mehr am Drücker und Okan Yamaci machte mit Traumvolley nach Vorarbeit des besten TSV-Akteurs Jarne Schulz (33;) das 4:1.Doch die Mannschaft verstand die Botschaft,kämpfte sich wieder ins Spiel und hatte auch das nötige Glück.Fast jeder Schuss war ein Treffer.Zunächst Niklas (39;) dann Pascal Schmahl (40;) und wiederum Tim (42;) erhöhten auf 7:2

PASCAL SCHMAHL TRIFFT - PASCAL SYDOW AUCH,ZUM ERSTENMAL !!

Ann-Kathrin,Nick,Pascal Schmahl,Tim,Sven Ove,Niklas.Pascal Sydow,Tristan,Tobias,Moritz und Co-Trainer Levin-Reik
Ann-Kathrin,Nick,Pascal Schmahl,Tim,Sven Ove,Niklas.Pascal Sydow,Tristan,Tobias,Moritz und Co-Trainer Levin-Reik

 

 

Eine gute Aktion der Schwarz-Gelben,ausgehend von Alexander Krüger und abgeschlossen von Tobias Selmer (43;),brachte den Endstand von 7:2.

Damit hat unser Team erfolgreich Revanche genommen und auch den "Kleinen Bruder"-die erfolgreichere E III - gerächt.

Ein toller Erfolg,der auch den Sprung auf Platz sechs der Tabelle mitsichbrachte.

BEREITS DER FÜNFTE SIEG - UNSER OPTIMISMUS WAR BEGRÜNDET