IM LETZTEN SPIEL 1:6 in GREMERSDORF

Lion,drei Tore in der E II,bereitete Torges Treffer vor
Lion,drei Tore in der E II,bereitete Torges Treffer vor

  Trotz einiger Absagen reiste man mit neun Mann nach Gremersdorf.Stand-by-Spieler Michel war mit von der Partie.Man verkaufte sich gut,zur Halbzeit 0:1.Im zweiten Abschnitt forderte das fehlende Training bei einigen Tribut.Die Heimischen trafen nun etwas öfter,Torge gelang mit seinem zweiten Saisontreffer aber immerhin noch der Ehrentreffer für die vorbildlich kämpfende Truppe.Mit Platz sieben in der Abschlusstabelle gelang ein respektables Ergebnis.

VERLETZUNGSPECH VOR DEM DERBY

Selten aber doch war man vor dem Gästetor
Selten aber doch war man vor dem Gästetor

 

Stark ersatzgeschwächt bestritt die E II den Kampf gegen die Warderstädter.Der TSV ging rasch in Führung (3;) und baute diese sukzessive aus(6;10;14;19;).In der Schlussminute der ersten Hälfte folgte dann ein Doppelschlag der Heiligenhafner und so stand es zu diesem Zeitpunkt bereits 0:7.Nach dem Pausentee hatten unsere Jungs ihre beste Phase und verteidigten den Kasten zehn Minuten erfolgreich.Dem 0:9 (38;) folgten noch zwei weitere Gegentreffer (40;44;).Das Dutzend konnte danach aber erfolgreich abgewehrt werden.

NACH ZWEI SIEGEN - 1:4 gegen LENSAHN I

Ich hab' die Haare schön ...
Ich hab' die Haare schön ...

 

  Gegen Lensahn I gab es eine unglückliche Niederlage.Mit drei Torhütern,ohne Stürmer,spielte man toll mit.Die Mannschaft hatte etliche Chancen,doch nur Jasper traf(zum 1:0).Bei Starkregen erwiesen sich die Lensahner als konsequente Chancennutzer während wir des öfteren knapp scheiterten.Aber es war ein gutes Spiel und eine Leistungssteigerung,bei allen Spielern,ist nicht zu übersehen.

DIESMAL SOGAR 7:2,UND DAS GEGEN NEUSTADT

Riesenjubel auf dem Melle-7:2 gg. Neustadt
Riesenjubel auf dem Melle-7:2 gg. Neustadt

 

 

Mit Neuzugang Tristan feierte die E II den fünften Sieg in der Kreisklasse.Sven Ove traf zwei Mal,Tim auch,Pascal Schmahl und der starke Vorbereiter Niklas waren einmal erfolgreich.Zudem traf der emsige Pascal Sydow zum allerersten Mal für unsere Farben.

Herzlichen Glückwunsch an ihn und das gesamte Team !!!

TIM UND RICO FÜHREN E II ZU 7:4-ERFOLG IN GRÖMITZ

Mit Tim und Rico machten die Routiniers fünf Treffer
Mit Tim und Rico machten die Routiniers fünf Treffer

 

  Es begann mit Eigentor der Klosterbrüder,Pascal Schmahls Treffer nach Solo zum 0:2.Es ging weiter mit Tim,Gegento,Rico zum Ersten,Gegentor,Rico zum Zweiten und abermals Cismar.Nach 21 Minuten der ersten Hälfte waren acht Treffer zum 3:5 gefallen.Nach der Pause schnürte der überragende Rico noch einen Doppelpack,ehe die Hausherren mit dem Tor zum 4:7 den Endstand fixierten.Ein toller Erfolg der von Marko Markmann betreuten Truppe.

LETZTES AUFGEBOT GEGEN GÖHL OHNE CHANCE

Der starke Florian aus der 3. gegen Matty aus der 1.
Der starke Florian aus der 3. gegen Matty aus der 1.

 

Göhl mit zwei aus der Ersten,unsere Erste war in Kellenhusen.Dennoch bot das letzte Aufgebot,mit Florian und Kjell-Oke aus der E III,eine gute Leistung.Vorallem Jasper war,wie immer,ein Garant für ein annehmbares Ergebnis.Das 0:5 war auch dem Spielverlauf entsprechend,wenngleich es mit etwas mehr Glück auch knapper ausfallen hätte können.

Mit Verstärkung aus der Ersten wird es sicher noch den einen oder anderen Punkt geben.

NACH AUFHOLJAGD - 2:5 GEGEN SCHÖNWALDE

Dag-Einar köpft den zwischenzeitlichen Ausgleich
Dag-Einar köpft den zwischenzeitlichen Ausgleich

 

 

Viel Moral zeigte die Mannschaft nach frühem 0:2.Zunächst Florian,nach Vorarbeit von Dennis und Pascal,dann Dag Einar nach Florian-Eckstoss schafften den Ausgleich,der bis zur Halbzeit Bestand hatte.Im zweiten Abschnitt nahm der Druck der Gäste zu und man vermochte nicht mehr zu kontern.

Trotzdem eine ansprechende Leistung des bunt zusammengewürfelten Teams.

TOLLER ERFOLG IN LENSAHN - 3:2

Der gute Pascal hatte alles im Griff
Der gute Pascal hatte alles im Griff

 

 

Nils per Doppelpack (nach Niklas-Ecke,Sven-Abschlag und Marvin-Kopfballverlängerung) sowie Marvin sorgten für die JSG-Tore.Sven Ove hielt was ging.Bei den beiden Treffern des Ex-Fehmaraners Marcel Freund war er machtlos.Starke Leistung in der Abwehr der beiden Aussenverteidiger Tobias und Moritz.

Der letzte Platz ist endlich Geschichte !!!

AUCH DAS ZWEITE DERBY GEHT AN DIE E III - MIT 0:8

 

Die E II hatte durch Lion Kleingarn nur eine Torchance.Ansonst dominierte die E III das Spielgeschehen.Durch Hans-Jakob Kruse (3),Jonathan Röper und Henner Kühlsen (jeweils 2) sowie Kapitän Michel Schwenn kam der Tabellenführer zu einem ungefährdeten 8:0(4:0)-Erfolg auf dem Mellenthinplatz im Herzen Burgs.

IM VEREINSDUELL SIEGT DIE E III MIT 9:2

Lion auf dem Weg zum 3:5,aber Fabian hielt !
Lion auf dem Weg zum 3:5,aber Fabian hielt !

 

 

Ein Eigentor,Joni Röper,Hans-Jacob Kruse,Henner Kühlsen und Florian Hauer - 0:5.Danach verkürzten Pascal Schmahl,nach toller Einzelleistung und Niklas Harländer mit Bombenfreistoss zum 2:5-Halbzeitstand.Nach Riesenchance für die E II zum Anschlusstreffer trafen Henner und Joni mit jewils Doppelpack zum verdienten Erfolg des Tabellenführers.

MORITZ ZUR FÜHRUNG - DAS WAR ES AN JSG-TOREN

Gegen Matty & Co Ann-Kathrin setzt sich durch
Gegen Matty & Co Ann-Kathrin setzt sich durch

 

 

Die Göhler waren überlegen,aber die E II hielt gut mit und ging sogar in Führung.Torschütze war der überglückliche Moritz.Erst kurz vor der Pause drehte der SV mit zwei Toren die Partie.Nach dem Wechsel gab es noch einige JSG-Chancen-getroffen wurde aber nur von den Heimischen.Zwei Doppelschläge,Mitte und gegen Ende der Partie,zum zwar verdienten,aber zu hoch ausgefallenen Sieg der Rot-Schwarzen.

ERWARTET SCHWERER STAND BEIM E I - TURNIER

Gegen den SVG noch besser als in der Vorwoche
Gegen den SVG noch besser als in der Vorwoche

Erwartet schwer tat sich das Team beim E I - Turnier.Höhepunkte waren sicher das 0:1 gegen die E I (schon nach 30 Sekunden) und das tolle 0:2 gegen Grossenbrode.Der SVG besiegte im Laufe des Nachmittags die E I mit 4:0 (!).Im Spiel gegen die All-Stars (2:4) gelang Moritz ein Supertor und Niklas erzielte auch noch das zwischenzeitliche 2:2.Danach baute man kräftemässig ab,und gegen die SG Schwartbuck/Hohenfelde und den ATSV Stockelsdorf gab es dann empfindliche Niederlagen.

FUTSAL-PREMIERE MIT GUTER LEISTUNG

Auch gegen Grossenbrode stürmte man
Auch gegen Grossenbrode stürmte man

 

Die Premiere im Futsal bewältige das Team zufiedenstellend.Nur drei Spieler hatten schon einmal ein Turnier gespielt,für die anderen war es Neuland.Dem Kreisligisten SV Göhl und dem Tabellenführer der Kreisklasse A,Grossenbrode, unterlag man jeweils 0:3,den Wagriern aus Gremersdorf 0:2,gegen den Oldenburger SV und die E3 holte man verdient zwei torlose Remis.Gerade gegen den B-Klasse-Tabellenführer,die E3,war mehr drin.Aber die Kugel wollte nicht in die Kiste.

LAST MINUTE - SIEG IN HEILIGENHAFEN

Soeben ging unser Team 2:1 in Führung
Soeben ging unser Team 2:1 in Führung

 

 

0:1,erste Minute ! - Man kennt es leider zur Genüge.Der TSV hat Cancen,aber keinen Vollstrecker.Für uns trifft Levin mit Strafstoss und seinen Freistoss fälschen ein TSVer und Marvin zum 2:1 ab.Vier Minuten vor Ende 2:2.In der letzten Minute das glückliche 3:2 durch Marvin.In der Nachspielzeit trifft der TSV noch die Querlatte.

Dennis mit seinen Paraden und etwas Glück sichern drei wertvolle Punkte.

GROSSER JUBEL ÜBER ERSTEN SIEG

Im 12.Saisonspiel ein 5:3-Erfolg

Levin,Tobias,Ben,Marvin,Dag Einar
Levin,Tobias,Ben,Marvin,Dag Einar

 

Die E II bewies Moral.Früh geriet man in Rückstand(3;),Gremersdorf legte sogar noch nach(12;).Zunächst verkürzte Marvin nach Dag Einars Zuspiel(16;),Levin glich mit Traumschuss flach rechts unten aus(28;) und nach Torges Vorarbeit machte Marvin (29;) die Pausenführung klar.15 Minuten in der zweiten Hälfte waren gespielt,als Gremersdorf ausglich.Nochmal steigerte sich die JSG und nach Assists von Levin trafen Marvin(44;) und Dag Einar(49;) zum ersten Saisonerfolg.

Nach 1:5 und 0:2,der erste Sieg gegen die Wagrier !

DAS ERGEBNIS SPIEGELT DEN SPIELVERLAUF NICHT WIDER

Der TSV stets in der Defensive aber sieben Tore !
Der TSV stets in der Defensive aber sieben Tore !

 

  Nach 120 Sekunden stand es 1:1,Dennis hatte ausgeglichen.Danach hatte man mehr vom Spiel und die besseren Chancen.In der 17.Minute traf Pascal mit einer Ecke die Querlatte,der Konter führte zum 1:2.Noch ein vermeidbares Tor vor der Halbzeit folgte.Auch im zweiten Abschnitt traf man mehrfach die Pfosten,der TSV ins Tor.Mit dem Schlusspfiff glückte dann dem bis dahin vom Schusspech verfolgten Nick sein redlich verdientes Tor zur Ergebniskosmetik. - Da war eindeutig mehr zu holen ! Ein 2:7,welches einfach nicht sein durfte !

LEVINS VIER TORE SICHERN E II DEN ERSTEN PUNKT

Man "erspielte" sich das verdiente Remis
Man "erspielte" sich das verdiente Remis

 

Die E II fuhr den ersten Punkt ein.Man spielte eine starke Partie,doch die Gäste setzten brandgefährliche Konter und hatten damit die klareren Chancen.Ein Doppelschlag von Levin (18;19;),zunächst mit Handstrafstoss,dann per Distanzschuss brachte jedoch die Führung.Dem lupenreinen Hattrick (23;),diesmal durch Foulstrafstoss folgte das 3:1(24;).Nach der Pause drehte Cismar binnen vier Minuten (30;bis 34;) und ging in Führung.Nach tollem Solo rettete Levin mit gekonntem Abschluss das verdiente Remis (44;)

LAND UNTER IN SCHÖNWALDE - 0:13

Niklas,Justin,Pascal Sydow,Tobias,Jannes,Michel,Torge,Moritz,David,Pascal Schmahl
Niklas,Justin,Pascal Sydow,Tobias,Jannes,Michel,Torge,Moritz,David,Pascal Schmahl

 

 

  Nach fünf Minuten hatte Aushilfskeeper Justin schon vier Mal hinter sich greifen müssen.Bis zur Pause fielen Dank starker Leistung der beiden Aushilfen aus der E III nur zwei weitere Treffer.Im zweiten Abschnitt hatten unsere Jungs mehrfach den Ehrentreffer auf dem Fuß.leider gelang keinem der Kicker ein Teilerfolg.Die klar überlegenen Schönwalder markierten weitere sieben Treffer,der letzte übrigens aus einem umstrittenen ;-)) Handstrafstoß.

 

DEN ÜBERLEGENEN STAFFELSIEGER ETWAS GEÄRGERT

Man beschäftigte die Göhler,hier sind alle in der eigenen Hälfte.
Man beschäftigte die Göhler,hier sind alle in der eigenen Hälfte.

 

Früh lag man hinten,doch postwendend gelang Marvin der Ausgleich.Mehrere gute Gelegenheiten wurden vergeben.Die Göhler waren da konsequenter und stellten bis zur Pause auf 3:1.Nach Wiederanpfiff ein Doppelschlag der Roten.Diesmal steckte das Team diesen jedoch gut weg und erarbeitete sich weitere Möglichkeiten.Eine nutzte Marvin nach David und Moritz-Vorarbeit zum 2:5.Es war dies der erst fünfte Gegentreffer für die Gäste in der Quali.

Mit dem Schlusspfiff dann das 2:6.-Gute Leistung !

PUNKTGEWINN NUR KNAPP VERPASST

Der Chef pfiff selbst ! TSV-Schiri-Obmann Sebastian Schwanke
Der Chef pfiff selbst ! TSV-Schiri-Obmann Sebastian Schwanke

 

Trotz bester Saisonleistung mussten die jungen Inselkicker ohne Punkte die Heimfahrt antreten.Es war eine ausgeglichene Partie,in der die JSG ab der 10.Minute einem Rückstand hinterherlief.In Hälfte zwei sicherte der starke Joris Kleingarn fast alleine hinten ab,man drängte auf den Ausgleich.Der sonst defensive Tobias Hahn brachte Belebung im Angriff,doch die Bemühungen wurden leider nicht belohnt.Die acht Tapferen mussten zehn Minuten vor Ende das 2:0 hinnehmen,womit sich die Wagrier einen glücklichen Sieg sicherten.

IN HALBZEIT EINS DIE BISLANG BESTE SAISONLEISTUNG

Jasper machte einen Riesenjob
Jasper machte einen Riesenjob

 

 

Zunächst klärte Joris auf der Linie,dann hatte Moritz die Riesenchance zum 1:0,doch im Konter die Oldenburger Führung.Nach Michels Grosschance,Neunmeter für den OSV,Jasper pariert hervorragend.Beim 0:2 ist er machtlos.Nach Niklas-Ecke gelingt Lion aus dem Gewühle heraus der Anschlusstreffer.Im zweiten Abschnitt zunächst ein weiterer OSV-Treffer bevor die Gastgeber einen Neunmeter geschenkt (so der Oldenburger Trainer) bekamen.Diesmal war er drin.Danach war die Luft raus und man wehrte sich nicht mehr mit Mann und Maus.So kam der OSV zu einem viel zu deutlichen Erfolg gegen ein streckenweise Paroli bietendes Team.

GÖHL I NACH KANTERSIEG MIT UNERER E I IN KREISLIGA ?

Man bekam die quirligen Göhler nicht in Griff
Man bekam die quirligen Göhler nicht in Griff

 

Da war kein Kraut gewachsen ! Gegen die starke Göhl I hielt man die erste Hälfte recht gut mit (0:4).Im zweiten Abschnitt erspielte man sich sechs Chancen,die Letzte nutzte Lion zum Ehrentreffer.Aber mit nur einem Wechselspieler gab es in einer Schwächeperiode von sieben Minuten,sechs Gegentreffer.Ein hoch verdienter Sieg der Hausherren,der jedoch etwas zu üppig ausfiel.

Durch diesen hohen Erfolg ist die Qualifikation zur Kreisliga für Göhl nur noch Formsache.

TORGE SCHEEF ERZIELT SEIN ERSTES TOR

Man hatte durchaus gute Chancen
Man hatte durchaus gute Chancen

 

Torge machte sein erstes Tor nach herrlichem Zuspiel des starken Michel Töpfer.Überhaupt spielte das Team sehr gut zusammen.Leider klappte der Abschluss nicht ganz so gut.Aber eine starke Leistung unsere E II gegen verstärkte Gremersdorfer,bei denen mit Leon sogar ein Kreisauswahlspieler des Jahrganges 2001 mitspielte.

UNTER WERT GEGEN DIE ERSTE DES OSV

Zunächst stark,doch der OSV war körperlich überlegen
Zunächst stark,doch der OSV war körperlich überlegen

Die E II hatte einen starken Start gegen den hohen Favoriten.Zunächst traf David Remling den Pfosten,kurz später erzielte Lion Kleingarn nach schöner Kombination mit Niklas Harländer den Führungstreffer(13;).Der OSV konterte mit zwei Treffern (15;18;).Die Heimischen verzeichneten mit dem Pausenpfiff durch Lion Kleingarn noch einen Alutreffer.Im zweiten Abschnitt bauten die Oldenburger ihre Führung schnell aus(28;).In einer weiterhin recht guten Partie hielt das junge Inselteam gut mit,verlor durch ein Freistoßtor(41;) und einen Treffer in der Schlussminute etwas zu hoch.Eine starke Leistung bot Keeper Jasper Scheel.

ERFAHRUNG SETZTE SICH DURCH IM BRUDERKAMPF

Trotz Abwehrriegel,"Gelb" fand Lücken
Trotz Abwehrriegel,"Gelb" fand Lücken

 

 

Das Spiel gegen die E I begann mit 0:1.Denkbar schlecht war damit die Lage.Man hielt gegen,aber die Erfahreren hatten nun weniger Druck und spielten weitere sechs Tore heraus.

Trotz der klaren Niederlage war zu sehen,dass in diesem Team einiges an Potential steckt.

GUTES SPIEL GEGEN E III

Ann-Kathrin,Joris und Ole standen sicher
Ann-Kathrin,Joris und Ole standen sicher

 

 

In ihrem allerersten Spiel unterlag die E II der E III knapp mit 0:1.Es war zu sehen,dass man sich noch nicht kannte und wenig oder gar nicht miteinander trainiert hat.Starker Rückhalt war Keeper Jasper Scheel.Die Abwehrreihe mit Ann-Kathrin,Joris und Ole konnte überzeugen.Michel und Tobias bestritten ihr erstes Spiel für uns.