EIN VORGRIFF AUF 2012/13

Man versuchte Alles aber die D-Jungs waren zu stark
Man versuchte Alles aber die D-Jungs waren zu stark

 

Den erwartet schweren Stand hatte unser Team gegen die D-Junioren,die zum Teil auch noch mit dem älteren Jahrgang antraten.Ohne die Stammkräfte Nick und Marvin ergab die Auslosung im ersten Spiel gleich mit Halstenbek/Rellingen einen "Dicken Brocken".Nach vier Minuten bereits 0:6 hinten,schafften die aufopferungsvoll kämpfenden Jungs das Endergebnis nicht zweistellig werden zu lassen.Dass es "nur" ein 0:9 wurde,lag auch an Keeper Dennis,der sich stärker als seine Vorderleute präsentierte.

ABSCHLUSSTABELLEN GRUPPEN A/B
1. JSG Fehmarn D2 10:1 9   Halstenbek/Rellingen 16:1 9
2. Eutin/Malente  1:3 4   Göhl/Heringsdorf  6:3 6
3. FC Riepsdorf  1:5 3   SV Pastow  9:6 3
4. Halstenbek/Rellingen2  1:4 1   JSG Fehmarn E1 0:20 0

Große Ähnlichkeit:Hier ist Levin am Ball,Marvin war nicht dabei
Große Ähnlichkeit:Hier ist Levin am Ball,Marvin war nicht dabei

 

 

Auch gegen die Mecklenburger des SV Pastow war man ohne Chance.Man hatte noch immer zuviel Respekt vor den großgewachsenen D-Spielern und besann sich nicht der eigenen Stärken.Das Spiel kam nicht auf Touren und so war man den,vermeidbaren,Zweikämpfen,

stets zweiter Sieger.Das ein Treffer durch ein Eigentor fiel,hat nur statistischen Wert.


 

HALBFINALS
JSG Fehmarn D2-Göhl/Heringsdorf 2:0 * Eutin/Malente-Halstenbek/Rellingen1 1:3

 

PLATZIERUNGSSPIELE
7/8 Halstenbek/Rellingen2 - JSG Fehmarn E1     1:0
5/6 FC Riepsdorf - SV Pastow 2:3n.P.
3/4 Göhl/Heringsdorf - Eutin/Malente   5:1
1/2 JSG Fehmarn D2 - Halstenbek/Rellingen1 4:3n.P. 

Auch Göhl/Heringsdorf war körperlich überlegen
Auch Göhl/Heringsdorf war körperlich überlegen

 

 Gegen die SG Göhl/Heringsdorf geriet man leider wieder früh in Rückstand (abermals Eigentor),doch dann hielt man über weite Strecken gut mit.Bis zur 10.Minute fielen keine weiteren Gegentreffer.Danach zollte man dem Kraftaufwand Tribut und die Älteren schraubten das Ergebnis noch auf 0:4.Mit der gleichen Differenz besiegte die SG im Spiel um Platz drei Eutin/Malente (5:1).Offensichtlich hatten wir auch noch die "Schwere Gruppe" erwischt.

 MORITZ HAYE (JSG FEHMARN D2) ERZIELTE DIE MEISTEN TREFFER

Gegen Halstenbek/Rellingen2 hatte man mehr vom Spiel-leider 0:1
Gegen Halstenbek/Rellingen2 hatte man mehr vom Spiel-leider 0:1

 

Im vierten Spiel hatte man gegen die "Zweite" von Halstenbek/Rellingen zunächst die besseren Spielanteile.Leider konnte man kein eigenes Tor erzielen und musste kurz vor Schluss sogar noch den Treffer zum 0:1 hinnehemen.Ein Problem für die Jungs war,vorallem im letzten Spiel gut zu erkennen,der Futsalball.Die kräftigeren D-Junioren konnten mit dem Ball wesentlich härter schiessen,unsere Versuche hingegen wurden von den Keepern (leider) entschärft.

DIE TURNIERSIEGER : DIE JUNGS DER D2 VON DER JSG FEHMARN

Stefan,Niclas,Mio,Jon-Ove * Moritz,Tobias,Tjelk,Sven-Ove * Jan-Hinrich
Stefan,Niclas,Mio,Jon-Ove * Moritz,Tobias,Tjelk,Sven-Ove * Jan-Hinrich



 Recht herzlichen Dank an Christina für den Ergebnisdienst und die Spielberichte ,sowie an Andy,unseren treuen Fotografen.