Auf dem ungemähten "Geläuf" boten beide Teams eine sehr intensiv geführte,faire Partie.Das Team des SV Göhl trifft aber keine Schuld an dem sehr gewöhnungsbedürftigen Zustand des Sportplatzes.Sicherlich hatten sie,als technisch versierte Mannschaft,auch keine Vorteile auf einem Platz zu spielen wo die Pässe wortwörtlich verhungerten.

Nils hatte per Kopf nach Levin-Ecke die erste Möglichkeit des Spieles (1;).Im Gegenzug rettete Nick mit Weltklasseparade.Er sollte überhaupt zum "Spieler des Spieles" werden.Seine Aktionen wurden oftmals auch von den Heimischen mit Applaus bedacht.

Rico setzte die Kugel knapp neben die Kiste (3;),ehe Levins Flanke von Kian Seelaff im Göhler Kasten erst hinter Linie gebändigt werden konnte.-0:1 (3;).

Auf der anderen Seite kam Ricos Rettungstat beim Schuss von Swante Schritt etwas zu spät - 1:1(10;).Danach der erste Aufreger,Mika Ehrichs brachte den SV Göhl aus klarer Abseitsposition gegen eine die Arbeit bereits eingestellte JSG in Front (19;).Marvins platzierten Schuss wehrte Kian Seelaff stark zur Ecke ab (20;).In der stärksten Göhler Phase reagierte Nick formidabel (21;Fussabwehr,22; Parade zur Ecke, und zweimal in der 25;) ehe Matty Möller an der Querlatte scheiterte.Als wir uns wieder etwas befreit hatten gelang Mats Burmeister das 3:1,dem allerdings ein Foulspiel voranging.Der Ärger darüber währte nur kurz,Joni schaffte nach Leons Zuspiel postwendend den Anschlusstreffer (29;).

Der zweite Abschnitt war dann geprägt vom Druck unseres Teams auf den Ausgleich.Marvin auf Leon,doch der blieb an Kian hängen (38;).Leon auf Joni - wieder Kian (39;).Foul an Leon,Levins gut getretener Freistoss - eine Beute von Kian (40;).Marvin Solo über den halben Platz,Pass auf Joni - vorbei (41;).Die Heimischen hatten nur eine Chance (44;),bei der Nick mit souveräner Fussabwehr auf dem Posten war.Dann (leider) die vorzeitige Entscheidung.Nach klarem Handspiel das 4:2 (52;).Die starken Innenverteidiger Nils und Hansi waren so geschockt dass sie erst Sekunden später in der Lage waren zu reklamieren.Hansi konnte sich beim Anstoss noch nicht bewegen- Schade ! Nun war die Luft raus aus der spannenden Partie.Marvin setzte noch einen Distanzschuss neben das Tor (57;).Swante Schritt markierte das bedeutongslose 5:2 (58;).


Die Mannschaft konnte mit einer tollen,engagierten Leistung den Auftritt im Heimspiel vergessen machen.Auch wenn der Ausgang dann nicht so war... - Wir brauchen uns nicht zu verstecken !

Der faire Spielbericht des SV Göhl unterscheidet sich wirklich nicht wesentlich von dem auf dieser Seite.

Bitte gerne lesen >>>

Bilder von Kallinos (Homepage der SV Göhl D-Junioren) und Normen Noffke/Heiligenhafener Post.