Es war ein schwacher,mutloser Auftritt.Nach vorne ging nichts,man versuchte es nur in Einzelaktionen.Da war man selbst gegen die körperlich unterlegene Gäste schnell mit dem "Latein" am Ende.Philip Ehmke traf nach zwölf Minuten für den TSV,Raik Lisinski erhöhte per Handstrafstoss noch vor der Pause (26;).Jonas Tornau schoss vorbei (16;) ,mehr war nicht zu vermelden von unserem Team, ausser dass Fabi Im Tor seine gute Form bestätigte.

Kurz nach Wiederanpfiff dan der endgültige K.o. - Raik Lisinski mit dem 3:0 (34;). Während bei uns noch immer Stückwerk geboten wurde traf Dustin Tramborg für die Blau-Roten (45;). Lion gelang nach schöner Einzelaktion mit Flachschuss ins lange Eck acht Minuten vor dem Ende wenigstens der Ehrentreffer.

Im Vergleich zum 3:1-Erfolg in der Qualifikation darf dies unter Rückschritt verbucht werden.

Bereits am Mittwoch besteht die Chance sich zu rehabilitieren.