Mit dem SV Grossenbrode stellte sich ein Titelfavorit auf dem Kunstrasenplatz,der Melle wurde wegen der heftigen Regenfälle geschont,vor.

Nach nur acht Minuten musste der gute Keeper Fabian zum erstenmal hinter sich greifen.Daggi hatte in der 11.Minute den Ausgleich auf dem Fuss,aber auch der nächste Treffer ging auf das Konto der Grün-Weißen (20;).Wiederum Daggi (21;) und Lion (28;) brachten die Kugel nicht im gegnerischen Tor unter.Die überlegenen Gäste erspielten sich auch nur drei Chancen - wie wir - waren aber wesentlich effizienter.-Halbzeitstand 0:2.

Ein unglückliches Eigentor,0:3 (31;) und die Hoffnung auf eine Wende wurde frühzeitig begraben.Zwar nutzte Lion die Chance auf Resultatsverbesserung (35;) mittels eines Foulstrafstosses,Moritz wurde nach Solo von den Beinen geholt,souverän,aber wenig später führte ein weiteres Eigentor zum 1:4.Oki hatte in dem nun vom SVG dominierten Spiel eine Chance (40;),das Tor machten die Festländer (50;).

Eine verdiente,einkalkulierte,Niederlage die keinen Beinbruch bedeutet.Nun geht es gegen Schönwalde/Hansühn (hat gegen Grossenbrode 7:2 verloren) und die Karten werden neu gemischt. 


 Die D II freut sich über die neuen Aufwärmpullis der Firma

BRUHN & BRUHN

 

Ein herzliches Dankeschön dem Spender !