0:15,1:18 und 0:23 die bisherigen Resultate gegen Oldenburg/Putlos

 

Nach dem Debakel in Oldenburg wollte man verhindern,dass die FSG-Maschinerie gleich auf Touren kommt.Das gelang suboptimal.Felix Höppner staubte zum 1:0 ab (1;),Noel Larwig traf mit dem zweiten Schuss zum 2:0 (2;) und Top-Torjäger Mika Ehrichs setzte einen drauf (5;).Als dann Noel binnen 120 Sekunden mit zwei weiteren Treffern auf 5:0 stellte konnte einem angst und bange werden.

Doch unsere Truppe fing sich und verteidigte etwas geschickter gegen die geballte OSV-Offensive.Leider gelang es nicht die Defensive der Gäste ernsthaft zu fordern.Immerhin setzte sich Tim auf links einmal gekonnt durch und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden.Lion brachte den Ball aufs Gehäuse,Keeper Danny Hamann rettete mit Hilfe der Querlatte und des Pfosten im anschliessenden Tumult vor Jonas,Jasper und Daggi. 

 

"Der" Chance des Spieles(15;) folgte der erste Eckball (17;) für unsere Farben ehe Mika,auf dem Boden sitzend,im dritten Versuch das 6:0 (25;) folgen liess und dann binnen fünf Minuten einen lupenreinen Hattrick erzielte (29;30;).Auch der zweite Durchgang bescherte der FSG einen Torreigen.Noel und Felix (33;34;) machten es zweistellig.Zwischendurch gelang den ein oder anderen Angriffsversuch zu starten.

Diese waren trotz der deutlichen Führung mit sich und der Welt nicht immer einverstanden.Mika machte seine Treffer fünf und sechs (40;47;),Noel stellte per Kopf mit seinem fünften Tor auf 0:13 (49;).Eine Minute vor dem Ende konnte sich dann ein weiterer OSV-Akteur in die Torschützenliste eintragen.Tjorven Falk schob zum Endstand in die Maschen.- Neun Tore weniger als im Hinspiel,auch ein Verdienst von Fabi,er zeigte starke Paraden und hielt was möglich war.