Gegen den Meisterschaftsfavoriten war es der erwartet "Schwere Gang".

Im ersten Abschnitt hielt man erfreulich gut mit. Zudem rettete der gute Fabi mit vier starken Paraden das 0:0 über gut 20 Minuten. Ein Weitschuss von der Mittellinie zum 1:0 (21;) läutete den Untergang ein.Noch vor der Pause musste die sich auflösende Mannschaft drei weitere Gegentreffer schlucken (23;28;29;).

Die ersten zehn Minuten des zweiten Durchgangs überstand das Team ohne weiteren Einschlag,doch im Sechs-Minuten-Takt dann das 7:0 (40;46;52;).Man war viel zu ängstlich gegen die körperlich überlegenen Grün-Weißen,dazu gesellte sich ein dürftiges Abwehrspiel und am Ende wurde es zum zweiten Mal in der Kreisligasaison zweistellig (55;56;59;).

Verdienter und auch erwarteter Sieg des SVG, aber ein besseres Ergebnis für uns wäre keine "Hexerei" gewesen.