Guter Start mit zwei Möglichkeiten.Man war aber zu zögerlich,auch bei einer Ecken-Serie in der fünften Minute,als man Torjäger Leif Nagel zum 1:0 förmlich einlud.Spätestens als Lasse Hillebrandt (7;),Leon Adrian (10;) und der abermals stark auftrumpfende Felix Höppner (12;) die Führung der Hausherren ausbauten lief nicht mehr viel bei unserer Mannschaft.Selbst Abstösse landeten beim Gegner der so zu "billigen" Toren kam.

 

Ein solches war der Freistoss von Felix (21;) zwar nicht,aber nach 23 Minuten bereits zweistellig war doch ganz schön happig.Sieben Minuten bis zur Pause ohne Gegentreffer ging es mit dem Wiederanpfiff sofort wieder los.Sechs Buden in dreizehn Minuten,darunter ein Handstrafstoss.Als die Marke "15" vom Hinspiel gefallen war(43;) tat man sich erstaunlicher Weise leichter und kam nach toller Vorarbeit von Pascal Schmahl durch Thomas zum Ehrentreffer (47;).

 

Die FSG traf noch zwei Mal - dann war für uns die Quali/Quälerei endlich vorbei.

Die Hoffnugen ruhen nun auf einer vernünftigen Vorstellung in der (stark besetzten) A-Klasse.

Dazu ist es nötig,dass diejenigen die wollen aber es (noch) nicht so gut können weiterhin fleissig trainieren und diejenigen die nicht das Letzte gaben etwas motivierter die Willigen zu Erfolgen führen. 


Eine der schönsten Aktionenen der Qualifikation,zudem auch noch erfolgreich.

Pascal Schmahl,nach Flankenlauf,auf Thomas,der seinen dritten Saisontreffer markierte.