Wir waren ziemlich spät auf dem Gelände und standen leider am falschen Platz. Bis wir die Info aus dem Turnierbüro hatten waren es nur noch fünf Minuten bis zum Anstoß und die Jungs mussten fast im Sprint zum neuen Platz laufen, der am komplett anderen Ende des großzügigen Geländes (11 Spielfelder) lag. Also hieß es direkt auf den Platz und loslegen. Weiteres Manko - gleiche Trikotfarbe, das Spiel lief bereits 10 Minuten bis Leibchen gebracht wurden. Trotzdem hatte Tjelk gleich in der 2. Minute eine schöne Chance. Eigentlich hatten wir die besseren Spielanteile . Stefan hatte noch eine schöne Einzelaktion über rechts bei der die Flanke dann in den Armen des Torhüters landete. Die größte Chance der Gegner durch einen wirklich gefährlichen Kopfball vereitelte Alex mit einer Superparade (15.) . In der zweiten Halbzeit schwanden so langsam die Kräfte, aber es wurde immer noch toll gekämpft. Alex konnte noch zwei gefährliche Angriffe vereiteln. In der 30. Minute mußte er sich dann doch nach einem Konter,nach einer Ecke für uns,geschlagen geben.



Zu Spielbeginn war Christina mit Leon noch bei den Sanitätern ( akute Zahnschmerzen, war aber zur zweiten Halbzeit durch Kühlen wieder einsatzfähig),da hatte Thomas nach tollem Pass von Tjelk gleich nach Anstoß die erste Großchance. In der dritten Minute der Auftakt zu Tjelks "unreinem" Hattrick nach Pass von Moritz. In der 10.Minute das tolle 2:0 durch einen Freistoß aus 20 m . Und zu Beginn der zweiten Halbzeit ging Tjelk nach Steilpass von Moritz allein aufs Tor und vollendete seinen Hattrick. Das 3:1 fiel nach einem von Alex abgewehrten Ball während er noch verletzt am Boden lag. Das 4:1 erzielte Tobi durch einen ganz platzierten (rechts unten) Elfmeter nach Foul an Rico.



Ikast setzte uns in den ersten Minuten unter Dauerdruck. In der zweiten Minute trafen sie das Lattenkreuz und in der 5. Minute fiel zwangsläufig das erste Gegentor der Partie. In der 6. Minute konnte Tjelk jedoch nach Freistoß von Tobi an der Mittellinie den Ausgleich herstellen. In der drauffolgenden Minute scheiterte Tjelk per Freistoß am Torhüter. Das 1:2 fiel durch einen Nachschuss , den ersten Versuch konnte Alex noch parieren. Einen Freistoß von Stefan aus 20 m parierte der gegnerische Torwart.Unsere Abwehr konnte den Gegner extrem häufig ins Abseits laufen lassen und dadurch viele Angriffe im Keim ersticken. Leider konnten wir uns nicht viel Entlastung verschaffen und in der Folge kassierten wir das 1:3, was auch der Endstand war.
In der 24. Minute hatten wir noch Mal Glück, da der Gegner am Pfosten scheiterte. In der 30. fischte Alex total cool und abgeklärt dem angreifenden Stürmer den Ball vom Fuß. Thomas hatte in der Schlussminute noch eine tolle Chance , vergaß leider nur zu schießen !



 

01. Ikast fs    03 03 00 00 7:1 9
02. JSG FEHMARN 03 01 00 02 5:5 3
03. Lichterfelder FC I    03 01

00

02 3:5    3
04. Odder IFG I    03 01  00 02 1:5 3

 


Gegen die Zweite von Berlin
Die erste Halbzeit war geprägt von diversen Chancen unsererseits (Hinni, Leon u. Tjelk). Wir waren absolut überlegen und hätten deutlich führen müssen. In der 25 Minute dann endlich die Führung nach einem tollen Tor von Thomas (Vorlage Moritz) . In der Schlussminute der unglückliche Ausgleich nach einem Kopfball der im Winkel (für Alex unerreichbar) landete. 
Das anschliessende Elfmeterschießen wurde durch uns eröffnet.In dieser Lotterie zogen wir dann leider nicht das "Grosse Los" 
  Der Ball ging am Tor vorbei. Tobi und Moritz trafen,ehe das Spielgrät wieder neben dem Kasten landete.Tjelk als letzter vorgesehener Schütze brauchte gar nicht mehr antreten.



2. Minute Freistoß von Tjelk ging direkt auf den Torwart. In der 6. Minute kann Stefan eine Flanke von Levin auch nur auf den Torwart bringen. In der 7. Minute fand eine gefährlich reingebrachte Flanke von Marvin leider keine Abnehmer. Torschüsse von Nils und Moritz (10./12.) gingen knapp vorbei. Marvin lief aufs Tor zu, der Torwart kam aber gut raus und konnte einen Torschuss verhindern. In der 20. Minute dann endlich das 1:0.Leon konnte nach tollem Sturmlauf von Tjelk, den herein gespielten Ball in den Maschen unterbringen. Leider mussten wir in der 23. Minute dann den Ausgleich hinnehmen. Marvin und Thomas wurden je noch einmal ins Abseits gestellt. In der letzten Minute erzielt der Gegner dann den Gegentreffer.



HERZLICHEN DANK AN CHRISTINA FÜR DIE SPIELBERICHTE