WIR MIT FÜNF 2001er IM ZEHNERKADER !!!


GUTER VIERTER PLATZ IN SASEL

Am Freitag noch das letzte Meisterschaftsspiel,erst gegen 21.30 wieder auf der Insel ging es knapp zehn Stunden später wieder los - nach Hamburg-Sasel.Dort belegte man in einem stark besetzten Turnier Platz vier von zehn Mannschaften.


 

Zum Auftakt ging es gegen den SV Sülfeld aus dem Kreis Segeberg.Man hatte keine Startschwierigkeiten und mit einem glatten 2:0 behielt man die Oberhand.Moritz markierte den ersten Treffer (4;),Leon machte dann alles klar (8;).

Im zweiten Spiel traf man auf den SC Eilbek,einen Hamburger Bezirksligisten.Nach 12 Minuten trennten sich die Siebenerteams mit einem torlosen Remis. 

 

Der nächste Gegner,TuRa Harksheide,aus Norderstedt spielt als Grenzgänger in den Hamburger Ligen.Auch in diesem Spiel hielt Hinni unseren Kasten sauber,allerdings gelang auch uns kein Treffer.-0:0.

Das vierte Spiel entschied über den Gruppensieg.Den holten sich unsere Jungs durch ein frühes 1:0 (Thomas,2;) gegen den Ausrichter,TSV Sasel I. 

TSV Sasel-TuRa Harksheide 1:0
SV Sülfeld-JSG FEHMARN 0:2
SC Eilbek-TSV Sasel 0:0
TuRa Harksheide-SV Sülfeld  4:0
JSG FEHMARN-SC Eilbek 0:0
TSV Sasel-SV Sülfeld 1:0
JSG FEHMARN-TuRa Harksheide 0:0
SV Sülfeld-SC Eilbek 1:3
TSV Sasel-JSG FEHMARN 0:1
TuRa Harksheide-SC Eilbek 3:1

 

1. JSG FEHMARN 3:0 8
2. TuRa Harksheide 7:2 7
3. TSV Sasel 2:1 7
4. SC Eilbek 4:4 5
5. SV Sülfeld 1:10 0

 

VIERTELFINALE:

SV BERGSTEDT-JSG FEHMARN 0:1 

HALBFINALE:

JSG FEHMARN-Vfl LÜNEBURG 0:2

SPIEL UM PLATZ DREI : 

JSG FEHMARN-TSV SASEL 0:1 


Im Viertelfinale ("Zwischenrunde") traf man auf den Vierten der Gruppe B.Der SV Bergstedt aus Hamburg wurde mit 1:0 bezwungen.Dabei gelang Tjelk in der sechsten Minute das "Goldtor".

In den "Großen Halbfinals" dann die unglückliche Konstellation - beide Gruppensieger mussten gegeneinander antreten.Der VfL Lüneburg,beim Fehmarncup Gruppengegner unserer D II,hatte die grösseren Kraftreserven und siegte durch zwei späte Treffer (8;11;) mit 2:0. 

 

Im Spiel  um Platz drei war dann etwas die Luft raus.Der Gegner war abermals der TSV Sasel I.Anders als im Gruppenspiel wo wir 1:0 siegten gingen diesmal die Blau-Roten mit diesem Ergebnis zur Siegerehrung.

Ein sehr schönes Turnier in angenehmer Atmosphäre,eine Fahrt die sich (letztendlich auch sportlich) gelohnt hat.

HERZLICHEN DANK AN OLAF SCHRÖDER FÜR DIE EINLADUNG ! 

D I - ERFOLREICH ÜBER DIE GRENZEN SCHLESWIG-HOLSTEINS HINAUS !