Gremersdorf trat mit ihren Auswahlspielern,fehlten vor Wochenfrist in Grossenbrode,an.Doch davon merkte man zunächst nichts.Nach zehn Minuten zählte man schon mehrere Chancen für die JSG,doch das Leder wollte nicht in die Kiste.Von halbrechts tanzte dann Marvin die Hintermannschaft der Wagrier aus und traf zum 1:0 (13;)Drei Minuten später traf Levin nach Marvin-Pass zum 2:0 und alles schien den erwarteten Weg zu nehmen.

 

Es folgten jedoch 180 turbulente Sekunden.Leon Wandmacher erzielte nach Mika Ehrichs Zuspiel das überraschende 2:1 (20;).Postwendend war der alte Abstand hergestellt.Tjelks scharfe Flanke von links beförderte ein TSV-Akteur unhaltbar ins eigene Netz.Doch nochmal die SG,Mika Ehrichs überlistet die Abwehr und fixiert den Halbzeitstand.Sekunden nach dem Wiederanpfiff ist es wiederum Mika Ehrichs der trifft - 3:3.

  Unsere Jungs kämpften unverdrossen weiter und hatten die besseren Möglichkeiten.Es blieb aber sehr lange beim,für die Gastgeber schmeichelhaften,Remis.Dabei war nicht jede Abseitsstellung eine solche und auch die Ahndung von Hand- bzw. Foulspielen (Nils angeschlagen) war nicht immer zu unserem Vorteil.Die Ecke in der 52.Minute war aber unstrittig.Sven Ove beförderte diese,auf dem sehr breiten Platz,gekonnt in die Mitte und Marvin knallte die Kugel zum umjubelten 4:3 in die Maschen.

Doch noch war der Erfolg nicht in trockenen Tüchern.In der 55.Minute musste Tjelk wegen (angeblicher) Spielerbeleidigung vom Feld.Den angezeigten zwei Minuten folgte der mündliche Zusatz "Fünf Minuten".Somit war man für den Rest des Spieles in Unterzahl.Die Jungs spielten sehr diszipliniert und ließen den Gegner nicht zur Entfaltung kommen.Marvin fing einen Ball ab,setzte Levin in Szene und der brachte mit seinem zweiten Treffer den Erfolg unter Dach und Fach.