Die lästige Pflichtaufgabe (Samstag,14.45h !) in Eutin wurde unerwartet zum Stolperstein für unsere D 1.Die SG,bislang ein Sieg in acht Spielen,lag schon nach einer Minute in Front.Leon setzte die Kugel knapp neben die Kiste (6;),da rappelte es schon wieder in der unsrigen (10;).Nach mustergültigem Pass von Leon konnte Stefan verkürzen(18;).Eine Minute später beinahe der Ausgleich,doch Hinnis Kopfstoss,nach einem Eckball von Levin,ging haarscharf über die Latte.

 

 

Wenn man vorne nicht trifft ...,ja dann wird ein verunglückter Befreiungsschlag vom eigenen Mann abprallend zum 3:1 für die Hausherren.Doch zu wenig Glück gesellte sich nun leider auch noch Pech.Tjelk startete ein Solo,welches mit einem Pfostentreffer endete (25;).Ein Halbzeitstand auf den wohl kaum jemand vor dem Spiel getippt hätte.

In Hälfte zwei nun eine Aufholjagd ? Nein,leider nicht.In den Anfangsminuten schraubte Eutin/Malente das Score auf 5:1 (32;33;).Damit war die Messe gelesen.Allerdings zeigten die Jungs Moral und Tjelk gelang unser zweites Tor nach Flanke von Sven Ove (35;).Weniger Glück hatte Tjelk mit einem weiteren Alutreffer(42;) sowie einem Schuss knapp neben das Tor (43;).In der 49.Minute dann ein Erfolgserlebnis.Tjelks Freistossflanke verwertete Hinni mittels Kopfball zum 5:3.

 

 

Das Team zeigte in den Schlussminuten die stärkste Leistung des Tages,allerdings zählbares blieb aus.Stefan konnte eine grosse Möglichkeit nicht nutzen (53;) und Tjelk versuchte es mittels Freistoss diesmal direkt - knapp vorbei.

 

Ein gebrauchter Tag gegen die Dritte,welche ihrer Zweiten damit das Tor zum Titel weit geöffnet hat. 

NUN VOLLE KONZENTRATION AUF DIE NÄCHSTEN AUFGABEN !!!