Ratekau mit nur neun Spielern angereist

Neun Spieler trafen heute. Der stets fleißige Janik war nicht dabei
Neun Spieler trafen heute. Der stets fleißige Janik war nicht dabei

Der TSV mit seinem Mini-Aufgebot spielte in Ermangelung weiterer Spieler mit zwei Viererketten. Für die Offensive fehlte es an Personal. Nach Janik-Ecke Marvin aus der Drehung drüber (3.), Pascals Schuss wurde gehalten (4.). Enéias und Jannis bombten an die Querlatte, Marvin mit der Hacke, die Kugel wollte nicht rein (6.). Dann bereiteten Pascal und Joni das 1:0 (Marvin,7.) vor. Joni auf Phil, der kleine Keeper der Gäste war schneller am Ball (10.) Doch dann klingelte es wieder, Sven und Marvin legten Jannis die Treffer auf (12.,15.). Joni per Kopf drüber (17.).

Marvin nutzte heute seine Chancen effektiver als in den letzten Spielen
Marvin nutzte heute seine Chancen effektiver als in den letzten Spielen

 Nach Henners Vorarbeit gelang Enéias das 4:0 (18.). Vom Anstoß versuchte der TSV ein Tor zu erzielen, der Weitschuss wurde aber sichere Beute des sonst beschäftigungslosen Hansi. Von Joni klug auf die Reise geschickt traf Marvin (20.). Sekunden später glänzte der Schütze als Vorbereiter und Levin-Reik gelang als zwölftem Spieler der SG in der noch jungen Saison ein Tor. Nach Zuspiel von Michel traf Marvin aus gut 20 Metern zum 7:0 (24.). Der starke Ratekau-Goalie rettete sensationell gegen Joni und Marvin (26.) und hatte bei einem Pfostenschuss von Levin zudem Glück (29.) 

Levin-Reik: Nach erfolgreichem Comeback der Premierentreffer 2015/16
Levin-Reik: Nach erfolgreichem Comeback der Premierentreffer 2015/16

 Der agile Youngster Phil auf Kapitän Sven Ove, der veredelte die Chance (30.). Zur Pause wechselten die Ratekauer intern. Der Torhüter durfte sich nun auf dem Feld austoben. Der "Neue" hielt Marvins Volley nach Svens Zuspiel (39.) doch gleich darauf traf Marvin (40.) und bereitete Pascals 10:0 vor (42.). Nach Fehlerkette tauchte Henner frei vor dem Gehäuse auf und verwandelte (44.). Danach servierte Tim mustergültig die Kugel zunächst Michel (45.) und dann Pascal (50.). Die Beiden schraubten damit auf 13:0.

Pascal auf Philipp, auch er traf (51.)

Bei bestem Wetter feierte die SG Fehmarn/Grossenbrode einen Kantersieg
Bei bestem Wetter feierte die SG Fehmarn/Grossenbrode einen Kantersieg

 Eine direkten Freistoß aus 20 Metern nutzte Marvin zu seinem fünften Treffer - zum 15:0 (53.). Janno, mittlerweile als Stürmer aufgeboten, scheiterte am Pfosten (58.). Sven Ove legte Jannis sein drittes Tor auf (60.). Und Philpp schnürte seinen persönlichen Doppelpack nach Vorarbeit von Janik (67.) - 17:0 Endstand !

Herzlichen Dank der fairen Mannschaft vom TSV Ratekau. Einige Vereine hätten sich sicherlich die weite Anreise angesichts des zu erwartenden Ergebnisses nicht angetan !

Herzlichen Dank dem souveränen Schiedsrichter Daniel Metzner !

15 Grün-Weißen standen lediglich neun Ratekauer gegenüber. - Respekt liebe TSV-Aktive ! Danke dass ihr angetreten seid !
15 Grün-Weißen standen lediglich neun Ratekauer gegenüber. - Respekt liebe TSV-Aktive ! Danke dass ihr angetreten seid !

NUN NOCH GEGEN KABELHORST - DANN FERIEN !