Zittersieg gegen Neustadt II

Am Ende wurde mehr verteidigt als gespielt
Am Ende wurde mehr verteidigt als gespielt

Zwar wurden die ersten Punkte eingefahren - aber es war mühevoll. Der TSV startete mit einem Fernschuß der das Tor klar verfehlte. Danach eine Reihe von unglücklichen Aktionen der SG. Marvin auf Rico, der holte nur eine Ecke raus (2.).Pascal auf Marvin, der brachte die Kugel nicht unter Kontrolle (3.). Marvin siegte im Laufduell scheiterte aber am gut aufgelegten Gästekeeper (5.). Einen der wenigen Neustädter Angriffe klärte der starke Tim mit Kopf (9.). Sven mit unwiderstehlichem Antritt, Pascal verpasst und Ricos Schuss wurde geblockt (10.)

Marvin und Joni hatten das Glück nicht auf ihrer Seite
Marvin und Joni hatten das Glück nicht auf ihrer Seite

Pascal scheiterte nach Solo an Torwart Max Klemens 11.) ehe Marvin nach toller Vorarbeit von Joni und Pascal volley einnetzte - 1:0 (12.). Rico knallte neben das Tor (18.) ebenso der TSV (23.). Marvin alleine auf Max Klemens, der Schwarz-Gelbe siegte abermals (24.). Dann nahm sich Sven Ove ein Herz, tanzte durch die Abwehr und schloss satt ab - 2:0 (25.). Sven Ove mit guter Flanke auf Marvin, dieser verpasste mit Kopfball (27.). Eine gefährliche Bogenlampe der Neustädter verpasste nur knapp unser Gehäuse (29.). 

Auch wenn der gute Keeper aus dem Spiel war - die Kugel ging nicht rein
Auch wenn der gute Keeper aus dem Spiel war - die Kugel ging nicht rein

Marvins Hereingabe von der Torauslinie hätte beinahe zu einem Eigentor geführt (30.). Nach Ecke verschoss der emsige Janik um Millimeter. Iber Osdautaj nutzte eine Fehler und verkürzte - 2:1 (32.). Nach vorarbeit von Henner testete Marvin genauso den Pfosten (33.) wie Pascal (35.). Halbzeit zwei startete mit zwei Chancen, Joni gehalten (36.), Pascal nach Zuckerpass von Marvin verstolpert (37.). Dann rettete uns Hansi mit Glanztat die Führung (38.). Pascal ins Aussennetz (42.) doch der TSV witterte Morgenluft. Tim klärte in höchster Not (45.). 

Auch akrobatische Einlagen waren nicht von Erfolg gekrönt
Auch akrobatische Einlagen waren nicht von Erfolg gekrönt

 Das Spiel, ganz schwach war längst zum "Tipp-Kick" mutiert (O-Ton Willi). Die Gäste um den starken Kapitän Jan Papenhäuser mit Riesenchance (50.). Marvin-Joni-Philipp - drüber (55.). Im Gegenzug rettete uns der Innenpfosten. Pascal vorbei (57., 58.), Marvin scheiterte nach Sven Oves Zuspiel abermals am Keeper (63.). Danach machte der TSV mächtig Druck. Das Spiel fand fast nur noch in unserer Hälfte statt aber Hansi und die stabile Abwehr -  Henner , Enéias, Jannis und Tim - ließen auch in der Nachspielzeit keinen Treffer mehr zu. Noch mal Glück gehabt !

Herzlichen Dank an den ausgezeichneten Schiedsrichter Philipp "Pippo" Kierstein.

Am Mittwoch geht es um den Halbfinaleinzug im Pokal. Wir hoffen auf "alte" Stärke gegen Kabelhorst
Am Mittwoch geht es um den Halbfinaleinzug im Pokal. Wir hoffen auf "alte" Stärke gegen Kabelhorst

Nur die Beine bringen es nicht - Mit Kopf spielen !