Wir machten es unnötig spannend

Rekordbesuch beim Spitzenspiel. Die Ersten Herren des SV Großenbrode begrüßten am Wochenende nicht mehr Zuschauer. Viele Spieler der B-Junioren, deren Trainer Reiner Sieg und Holm Dittrich, auch Willi Weidenstraß,  verfolgten das Geschehen genauso wie Staffelleiter Normen Noffke und SG-Obmann "Hänschen" Albers. Zudem waren neben vielen Gästen aus Neustadt auch "unsere" Eltern so zahlreich wie nie zuvor erschienen.

Endlich ein Topspiel welches die Erwartungen erfüllte. Beide Teams zeigten ihre Klasse. Die Abwehrreihen agierten in Hochform. Bei uns bot Levin eine absolute Klasseleistung, Enéias, Janno und Henner wie immer auf Topniveau. Neustadts Bollwerk dirigierte Kapitän Jan Lippegaus souverän.

Nach zwei Minuten der erste Aufreger. Marvin, trotz Haarriss dabei,  auf links zu Sven Ove und der zu Joni - Pfosten. Es wäre ein Auftakt nach maß gewesen - wie er dem TSV im Hinspiel gelang.

Lange Zeit lieferte man sich erbitterte Kämpfe im Mittelfeld - weitere Topchancen waren zunächst Mangelware. Dann ein genialer Pass von Sven Ove auf Marvin der um seine stets zwei Bewacher herum schoss, doch der Keeper bändigte die Kugel (13.). Aus der Drehung probierte es Marvin erneut, doch Torwart Yannik Weidenthal mit tollem Reflex (18.). Nun schnürte man den TSV ein, mehrere Minuten kamen die Gäste kaum aus dem Sechzehner. Zum Abschluss kam dann erst Janik (23.)- über das Tor.

Starkes Solo von Marvin, er tanzte an der Strafraumgrenze "seine Zwei" aus, doch Weidenthal rettete in höchster Not (27.). Ein Missverständnis nutzte Florian Blume. Er umkurvte Nick, seinen Schuss schlug Henner von der Linie (30.). Jannis um Millimeter über den Balken (31.). Dann zu unserem Entsetzen und wider des Spielverlaufes das 0:1. Mika Paul Salewski traf nach einer Ecke für Schwarz-Gelb. TSV-Trainer Uwe Freitag beim Pausentee: "Das könnte durchaus 5:1 stehen." 

Gleich nach Wiederbeginn belohnte man sich endlich. Eine Ecke von Sven, eigentlich einen Tick zu hoch angesetzt, erwischte Marvin gerade noch so. Seinen Kopfball legte sich Jakob mit dem Kopf vor und drosch die Kugel unhaltbar über den nun im Tor stehenden Kian Seelaff unter die Latte - 1:1 (37.). Für den TSV noch immer ein Wunschergebnis, für uns zu wenig. Also weiter Druck, Jannis beförderte das Leder aufs Tordach (40.) und setze Marvin geschickt ein, Lippegaus rettete zur Ecke (45.)

Salewski holte sich in der fairen Partie "Gelb", Sven Ove über das Tor mit 25 Meter Freistoß (52.). Auch Pascal zielte drüber (54.). Jannis in höchster Not mit starker Grätsche vor Jannik Hartmann (60.). Henner (61. - gehalten), Marvin (62.- drüber). Dann Nick stark mit einer Hand bei einem Blume-Knaller (64.) - die Zeit lief für die Gäste. Die letzte Spielminute: Marvin, abermals richtete sich die Abwehr auf ihn, mit Zuckerpass auf den völlig ungedeckten Sven Ove und der von halbrechts völlig cool zum Sieg.

Es war ein toller Fußballabend mit einem verdienten Sieger: SG JSG Fehmarn/Großenbrode
Es war ein toller Fußballabend mit einem verdienten Sieger: SG JSG Fehmarn/Großenbrode

LETZTENDLICH ETWAS GLÜCKLICH, ABER "SO WAS VON VERDIENT" !

Leider hatte die C I des TSV in den nächsten 80 Tagen keinen freien Termin!!! So stimmte sie einer Verlegung nicht zu. Daher der offizielle Weg. Wir fanden für die Wünsche der Pansdorfer, Ratekauer, Bosauer und Gremersdorfer eine für beide Teams akzeptable Lösung. Die Neustädter waren dazu leider nicht in der Lage. Trotzdem legte der TSV gegen diese Ansetzung, hätten ja im Vorwege frei wählen können, Protest ein - der wurde wegen Formfehler gar nicht erst behandelt. Zwei Niederlagen auf einen Schlag.