Der Traum vom Finale ist leider geplatzt

Der große Traum vom Finale in Lensahn platzte nach spannenden 80 Minuten und Elfmeterschießen.

Der bärenstarke Kian Seelaff klärte in "Neuer"- Manier 20 Meter vor der Kiste gegen Jannis (5.). Ein umstrittener Abseitspfiff brachte uns um die nächste Chance die sich aber Jakob alsbald eröffnete, der Abschluss war leider zu harmlos (6.). Marvin prüfte Seelaff mit Kopfball (8.). Jona Tonn mit erstem TSV-Versuch

(11.-drüber).

Erste Ecke für uns - sie brachte nichts ein (12.). Sven mit Solo aus der eigenen Hälfte, er zog aus der Distanz ab und verfehlte nur knapp (14.). Bei einem fairen Zweikampf mit Enéias verletzte sich Mika Salewski und musste ausgewechselt werden (18.). Rico mit Direktabnahme nach Ecke - Kian Seelaff im Nachfassen (23.). Einen Einwurf verlängerte Marvin mit dem Hinterkopf in den Lauf von Janik, der mit mustergültigem Querpass auf Jannis - Seelaff parierte den Flachschuss (25.)

Überraschend gelang dem TSV, wie schon in der Meisterschaft, kurz vor dem Halbzeitpfiff das 0:1. Eine Kettenreaktion nach vertändeltem Ball bei der gleich drei Mann schlecht aussahen nutzte Jan Papenhäuser (28.). Unsere Jungs legten sofort noch eine Schippe drauf. Marvin per Kopf (nach Jakobs Ecke - 32.) und mit dem Fuß (an Seelaff - 33.) war das Glück nicht hold wie auch Sven mit 25m Freistoß (Kian&Querlatte) und Jakob (34.).Freitag sah Gelb, Jakob demolierte die Eckfahne (35.).

Marvin mit dem Kopf nach schönem Freistoß von Janik - knapp vorbei (36.). Drei Minuten später hielt Seelaff einen Kopfball von Marvin, er gewann nahezu jedes seiner Kopfballduelle, nach Eckball. Jakob tanzte die Abwehr nach allen Regeln der Kunst aus, blieb aber am Keeper hängen (40.). Die Gäste mit einem Freistoß,  Sven Freitag verzog jedoch (42.). Jakob ideal auf Jannis - Endstation beim Goalie (46.).TSV Torjäger Florian Blume mit Fallrückzieher - vorbei (52.).

Jonis Schuss wurde pariert (53.), Sven Oves 35m-Freistoßhammer zur Ecke abgewehrt (54.). Dann patzte auch Gelb-Schwarz. Svens und Hansis Versuche konnten nicht aus der Gefahrenzone geklärt werden und Marvin knallte aus acht Metern zum 1:1 in die Maschen (55.). Marvin - Jakob und Hansi, der aus der Drehung knapp scheiterte (58.). Jan Papenhäuser alleine auf Nick, die TSV Fans monierten Elfmeter, der zweifellos vorhandene Kontakt mit Enéias war wohl . . .

erst nach der erfolglosen Aktion des Torjägers der Zweiten (70+2). Auf jeden Fall pfiff der Pansdorfer Schiedsrichter Sascha Gudat nicht - wie auch zuvor bei einer Aktion von Jan Lippegaus gegen Henner Kühlsen (s.Bild). In den nun folgenden 2x5 Minuten der Verlängerung erspielten sich beide Teams kaum noch Torchancen. Ricos Hereingabe fing Seelaff vor Hansi ab (77.) und Neustadt hatte mit Tausendguldenschuss von Sven Freitag ans Kreuzeck den Sieg vor Augen (80.).

Während Jan Lippegaus souverän verwandelte war Nick bei den Schüssen von Sven Freitag, Jan Papenhäuser und Jarne Schulz dran, wobei der eine Treffer, Schulz, schon als gehalten schien - Pech hoch drei. Jannis und Janno trafen für uns. Trotz Entscheidung ließ der Schiedsrichter weitermachen. Nick parierte, Sven Ove gelang die Ergebniskosmetik.

Knapp 100 Zuseher sahen wer nicht traf. Sich der Aufgabe gestellt - SUPER ! Mehr wird hier nicht verraten!

Starke Leistung, Jungs ! Leider in der Lotterie kein Glück gehabt.
Starke Leistung, Jungs ! Leider in der Lotterie kein Glück gehabt.

Nun volle Konzentration auf die Liga. Am Samstag gegen Oldenburg/Putlos