Ansprechende Leistung in starkem Feld

In der ersten Partie hatte man erhebliche Probleme sich auf den ungewohnten Bandenfußball einzustellen. Nic Rosert (2.), Tom Volkmann (4.) und Lukas Broszeit (5.) brachten den Achten der SH-Liga SG Eutin/Malente schnell in Front. Phil gelang mit schönem Schuss das 1:3 (6.) aber Torjäger Volkmann (7. - 16 Treffer SHL) und Julian Hagedorn (9.) sorgten für Ernüchterung. Einzige Chance - Marvin traf Phils Hacken (8.).

Gegen den Fünften der SHL, den Preetzer TSV rettete Hansi nach 40 Sekunden zu Ecke. Danach fanden wir ins Spiel. Janno knallte daneben (2.)

Eutin-SG F/G 5:1 - Preetz-Eidertal 0:0 - Hanse-Olympia1 1:1 - Olympia2-Eutin 0:1 - SG F/G-Preetz 0:1 - Eidertal-Hanse 1:4 - Olympia1-Olympia2 1:2 - Eutin-Preetz 0:0 - Hanse - SG F/G 1:0 - Olympia2-Eidertal 5:1 - Olympia1-Eutin 0:2 - Preetz-Hanse 0:3 - SG F/G-Olympia2 1:1 - Eidertal-Olympia1 0:1 - Eutin-Hanse 1:3 - Olympia2-Preetz 2:0 - Olympia1- SG F/G 1:1 - Eidertal-Eutin 0:3 - Hanse-Olympia2 2:3 - Preetz-Olympia1 0:0 - SG F/G-Eidertal 4:2

Hansi mit Brust und Pfosten (4.), Doppelchance für die Blauen (6.). Jakobs Schuss parierte der Keeper (7.). 50 Sekunden vor dem Ende lenkte der Preetzer Goalie einen Marvin-Schuss Jakob vor die Beine - drüber und 13 Sekunden vor dem Ende das bittere 0:1.

Gegen den überlegenen Tabellenführer der Verbandsliga Süd, JFV Hanse Lübeck, bot man die bis dahin beste Leistung. Hansi rettete zweimal (3.,7.) aber unsere Truppe hatte viel Ballbesitz, Phil schon früh eine Chance (1.), Levin, Sven und Jakob nutzten weiter Möglichkeiten nicht. Dann ein irreguläres Tor zum 0:1.

Eine Ecke wurde von der Strafraumkante getreten, der Schiedsrichter blieb leider bei der falschen Entscheidung. Die zeigte Wirkung. Wir verloren im Endklassement zwei Ränge und Hanse holte statt Platz drei durch diese zwei Punkte den Turniersieg.

Die SG Olympia/Eichholz, Sechster der Verbandsliga, trat mit zwei Teams an. Gegen Team 2, am Ende vor der Ersten, gab es ebenso ein 1:1 wie gegen Team 1. Gegen 2 lag man 0:1 hinten (3.) ehe Neuzugang Jakob nach Vorlage von Marvin den Ausgleich markierte (7.)

1. JFV Hanse Lübeck 14:5/13 - 2. SG Eutin/Malente 12:4/13 - 3. SG Olympia/Eichholz 2  13:6/13 - 

4. SG Olympia/Eichholz 4:6/6 - 5. Preetzer TSV 1:5/6 - 6.SG JSG Fehmarn/Grossenbrode 7:11/5 - 7. SpVg Eidertal Molfsee 4:17/1

Dabei war Janno und Levin (2.) sowie Sven (8.) das Glück ebenso wenig hold wie Janik in der Schlußsekunde. Die letzten 50 sekunden war man dabei in Überzahl (Foulspiel). Der starke Janno traf gegen die "Blauen" von Olympia nach zwei Minuten den Pfosten, Janik das Außennetz (6.). 2:20 vor dem Ende knallte Janno auf die Kiste, Max Grote konnte das Leder nicht bändigen und Levin drückte die Kugel ins Netz. Mit dem ersten Sieg wurde es da aber leider noch nichts. 1:05 vor der Sirene übersah man einen Schwartauer - abermals 1:1.

Im letzten Spiel hatte man mit SpVg Eidertal Molfsee den Sechsten der Schleswig-Holstein-Liga vor der Brust. Marvin (00:40) daneben, Jannis (01:20,02:40) machte es besser - 2:0. Janno erhöhte sogar (4.) ehe dem Favoriten der Anschlußtreffer gelang (5.). Ein blitzschnell von Janik ausgeführter Freistoß, Levin ins leere Tor (6.). Beim Gegenzug zeigte der Gegner technische Klasse - 4:2 Endstand.

Man hielt sich wacker in diesem Klassefeld. Kleinigkeiten machen den Unterschied - wir arbeiten dran !

So weit ist man von der Creme nicht entfernt !
So weit ist man von der Creme nicht entfernt !