Glanzloser Pflichtsieg in Eutin

Auch die Leistungsträger fanden schwer ins Spiel
Auch die Leistungsträger fanden schwer ins Spiel

Die Jungs boten im ersten Abschnitt eine völlig enttäuschende Leistung. Gedanklich nicht bei der Sache und mit wenig Laufbereitschaft hatten die Hausherren keine Mühe ihren Kasten sauber zu halten. Von dem vollmundig in der Kabine angekündigten Schützenfest war man nicht nur meilenweit entfernt, man hat in den chancenarmen 35 Minuten sogar noch Glück. Nick rettete gleich zu Beginn stark gegen Niclas Boeck das 0:0 (2.). Nach Svens Hereingabe wurde Tims Schuss geblockt, Marvin setzte die Kugel aus dem Hinterhalt knapp daneben (4.).

 

 

Im ersten Durchang kam man nicht auf die Beine
Im ersten Durchang kam man nicht auf die Beine

Das war es dann auch schon beinahe mit unseren Chancen. Nachdem Nick grandios im eins-gegen-eins mit Tom Buhmann Sieger blieb (8.) dauerte es ewig bis etwas nennenswertes passierte. Pascal, auf die Reise geschickt, unterlag aber Keeper Jesko Saggau (18.) und schoss weit neben das Tor (22.). Torlos ging es in die Kabine wo Peter&Willi dann offensichtlich die richtigen Worte fanden. Gleich nach Wiederbeginn zog Marvin ab, Saggau hielt (37.), aber wenig später war er geschlagen. Pascal traf nach schöner Vorarbeit von Sven Ove zum erlösenden 0:1 (38.)

Den "kleinen" Rico hatten sie aus den Augen verloren - 0:3
Den "kleinen" Rico hatten sie aus den Augen verloren - 0:3

Rico wurde unsanft von den Beinen geholt (40.) und hatte sichtlich Schmerzen, hielt jedoch bis Spielende tapfer durch. Marvin setzte einen 25m-Freistoß knapp über den Kasten (43.). Nun nahm unser Druck zu, Henner (44.,gehalten), Sven Ove (45.,daneben) und Janik (48.,gehalten) verpassten zunächst eine Resultatsverbesserung ehe Marvin, von Pascal schön bedient, zum 0:2 traf (48.). Nach Marvin Solo hielt der Schlussmann Janiks Versuch (52.) und lenkte Ricos artistischen Scherenschlag zur Ecke (54.).

Michel hatte das "Halbe Dutzend" auf dem Fuß
Michel hatte das "Halbe Dutzend" auf dem Fuß

Die Ecke verwertete Rico zum 0:3 (55.). Ein klares Handspiel im Strafraum wurde nicht geahndet (60.), Henner und Phil verpassten aussichtsreich (61.) - doch der vierte Streich gelang. Phils Vorlage jagte Marvin in die Maschen (63.). Danach setzte er die Kugel drüber (65.), traf aber nach abermaliger Vorarbeit von Phil (67.). Michel mit einer Riesenchance (68.) und Sven Ove (69.) verpassten danach das halbe Dutzend voll zu machen. Während in der 1.Hälfte nur Enéias und Nick überzeugten waren nach der Pause fast alle wieder auf gutem Niveau.

Manchmal wollte/konnte Willi gar nicht mehr hinschauen - Nach der Pause wurde es etwas besser
Manchmal wollte/konnte Willi gar nicht mehr hinschauen - Nach der Pause wurde es etwas besser

NÄCHSTE WOCHE IN HUTZFELD BITTE SO WIE HÄLFTE ZWEI !