WIEDER EIN DEUTLICHER SIEG !

Der TSV probierte es mit der Abseitsfalle und hatte zunächst damit Erfolg. Auch die erste Ecke gab es für die Heimischen (4;), unseren ersten Eckball (Moritz) nutzte Stefan zum 0:1 (5;). Florian Blume testete Alex (6;) aber nach Moritz-Pass und Thomas Treffer (10;) war "Ruhe im Karton". Thomas schlängelte sich an der Außenlinie durch und knallte aus der Drehung drüber (13;). Danach bediente Thomas Tjelk und dieser schlenzte links unten rein - 0:3 (14;). Alex hatte keine Probleme als Okan Yamaci zum Schuss kam - zu harmlos (15;).

ACHT VERSCHIEDENE TORSCHÜTZEN

Eine gelungene Koproduktion von Marvin und Sandro köpfte Leon zu seinem ersten Meisterschaftstreffer ein (17;). Mit Sandro, Wegbereiter des Treffers war Thomas, traf der fünfte Spieler zum 0:5 (20;). Knapp vor der Strafraumgrenze unterlief einem Schwarz-Gelben im Duell mit Marvin ein Handspiel. Tjelk jagte den Freistoß mit einem tückischen Aufsetzer ins Netz und sorgte damit für das "Halbe Dutzend" (22;).Thomas vergab nach idealem Querpass von Marvin (24;) ehe O. Yamaci abermals Alex beschäftigte (25;)

Munter ging es weiter, Thomas erhöhte nach Sturmlauf auf der rechten Außenbahn aus spitzem Winkel (27;), Alex zeigte im 1:1 gegen Justin Lewerenz seine ganze Klasse (28;).Auf der anderen Seite lenkte Max Klemens Marvins Schuss zur Ecke (32;). Kurz vor der verkürzten Pause, es war bitterkalt, traf Marvin nach Sandros Zuspiel zum 0:8. Etwas durcheinander starteten unsere Jungs in den zweiten Abschnitt. Jona Tonn hatte eine Großchance (38;) - Sekunden später pfefferte Nico Rudigier die Kugel ins Kreuzeck.

DRITTER ZWEISTELLIGER SIEG IN DER KREISLIGA

Schnell erholt -Marvin auf Tjelk, 1:9 (40;).Moritz und Marvin mit einer kurzen Ecke, Stefan traf (50;). Tjelk schickte Sven Ove der alle Gegner abschüttelte und das 1:11 markierte (53;). Nach Foul an Leon verwandelte Moritz den Elfer souverän (54;). Leon scheiterte am Keeper (58;), Tjelk traf nach Solo ins lange Eck (61;).Max Klemens zeichnete sich noch zweimal (Marvin und Tjelk) aus. Doch Tjelk erhöhte sein persönliches Torkonto nach Marvins Querpaß nochmal (65;)

Sven Ove markierte das 11:1 für uns. Diese Woche wurden es sogar noch mehr Treffer.