ALS GRUPPENDRITTER DAS HALBFINALE VERPASST

SG EUTIN/MALENTE GEWINNT


 

Unsere Mannschaft hatte wegen Konfirmationsfahrt und Abtanzball erhebliche Personalprobleme. Zu Hinni, Levin, Max, Moritz, Sven, Tjelk, Tobi und Ovi gesellte sich kurzfristig auch noch Stefan, der erkrankt passen musste. Mit Alex (Tor), Sandro, Marvin, Leon und Thomas nur fünf Kräfte aus der Ersten - zwei junger Jahrgang - und drei 2001er aus der Zweiten (Finn-Lukas, Jasper, Rico) stellten wir das wohl jüngste und am wenigsten eingespielte Team des 11er-Feldes. 

NEUN STAMMSPIELER FEHLTEN

Gegen die SG Wagrien/Gremersdorf gelang ein Blitzstart. Marvin und Thomas zwangen die SG-Abwehr zu einem Geschenk - 1:0 (Thomas). Man hatte weitere gute Chancen, Leon nutzte eine gekonnt (5;), aber der Ball wollte nicht ins Netz. Trotz überlegen geführtem Spiel musste man um den Erfolg bange, Johannes Hermann (7;) hatte den Anschlusstreffer markiert.

Gegen den SV Göhl bewahrte uns der ganz starke Alex vor dem Rückstand. Danach machten unsere Jungs das Spiel. Ein Konter, nach Freistoß für uns, brachte durch Dominik Köhn das 0:1. Nach Marvins Flankenball gelang Rico per Seitfallzieher der sehenswerte Ausgleich.

1. SG Eutin/Malente 18:1 15
2. SG Ahrensbök/Sarau/Bosau  9:1 10
3.
FSG Oldenburg/Putlos  8:4  7
4. JSG OH '12/Lensahn  3:3  5
5. FC Scharbeutz 3:16  3
6. TSV Fissau 1:17   3 
1. JSG Ratekau-Pansdorf 8:1 12
2. SV Göhl 6:2  7
3. JSG FEHMARN 4:5  4
4. JFG Baltic Stars/Dahme 2:6  4
5. SG Wagrien/Gremersdorf 2:8  1

HALBFINALE

SG Eutin/Malente - SV Göhl 2:0

JSG Ratekau-Pansdorf - SG Ahrensbök/Sarau/Bosau 3:5 (1:1) n. E.


FINALE

SG Ahrensbök/Sarau/Bosau - SG Eutin/Malente 0:3

Marvin spritzte in einen zu kurz gespielte Freistoß der Göhler, spurtete über das Feld und tunnelte Keeper Rene Prüß, doch der fummelte die Kugel noch von der Linie. In letzter Sekunde rettete Marvin auf Kosten einer "Gelben" durch Klammern gegen Matty Möller den mehr als verdienten Punkt.

Die JSG Ratekau-Pansdorf war, trotz beeindruckender Gruppenbilanz, wesentlich schwächer als erwartet. Sandro sah früh "Gelb" wegen zu knappen Abstand bei einem Eckball, Thomas traf zum 1:0 vergab einige 100%ige. Ein Missverständnis, man ging von indirektem Freistoß aus, bescherte Pansdorf ein wehrlos erzieltes 1:1. Kurz darauf das 1:2.

GUTE LEISTUNG DER LETZTEN MOHIKANER !

Pansdorf dann wegen grobem Foulspiel mit einem Mann weniger, wir mit Möglichkeiten - Leon traf nur den Pfosten. Da haben wir das Halbfinale schon verschenkt.

Die JFG Baltic Stars/Dahme hätten mit vier Toren besiegt werden müssen, doch Eise Holst war nicht zu bezwingen. Eigentlich hätten wir nach 120 Sekunden schon drei Buden machen müssen - es klappte nun nicht mehr viel. Die geistige Frische fehlte, der Minikader wurde zur Hypothek. Dass den Baltic Stars das 0:1 durch Tjark Schwerin gelang trübte aber nicht eine starke Leistung und den vorbildlichen Einsatz der "Letzten Mohikaner"

ERGEBNISSE >>>

DANKE - IHR HABT ALLES GEGEBEN !