IRGENDWIE WAR DER WURM DRIN

AM ENDE KONNTEN WIR MIT DEM REMIS ZUFRIEDEN SEIN

Wie im Hinspiel war das Wetter sehr unwirtlich. Zunächst startete Jaro durch und traf den Außenpfosten (4.). Danach präsentierte sich unser Team nicht Bestform. Hinten anfällig - Benedikt Dittmer knapp vorbei (11.), Hauke Möller mit Fernschuss daneben (13.), Hinni mit Rettungstat nach Stellungsfehler (16.), Juri Vogel mit Kopfball knapp neben das Gehäuse (18.), Hinni rettete stark (21.) und mit Glück (24.). Danach kamen wir wieder ins Spiel, Jaros Schuss hielt Keeper Julius Herold (24.) und auch der Lupfer von Stefan, aus aussichtsreicher Position, wurde seine Beute.

Einen weiten Abschlag verwertete Jaro mit toller Einzelleistung gegen drei Abwehrspieler zum glücklichen 1:0 (30.). Lennard Klesny sah nach Foul an Tjelk "Gelb", beim anschließenden Konter rettete abermals "Ersatz"-Keeper Hinni (31.). Mit einem glücklichen 1:0 aus der Kabine hatte man zunächst wieder Glück, ein Schuß wurde zur Ecke abgefälscht, dann traf aber Juri Vogel aus dem Gewühl zum Ausgleich (36.). Fynn Latendorf verpasste knapp (41.).

Für Debutant Jacob Skott, war für den beim Aufwärmen verletzten Max-Oliver in der Startelf, kam nun Marvin (42.).

Die Gäste mit einer Chance (45.) danach kam die JSG besser ins Spiel. Tjelk mit schönem Schuß aus der Drehung knapp drüber (51.), Marvin nach kurz gespieltem Eckball daneben (52.). Tjelk wurde beim Zweikampf empfindlich getroffen (55.), Til Decker - erstmals im Kader - lief sich warm, aber unsere Nr. 7 konnte weiter machen. Traumaktion über Marvin,Tjelk und Moritz - Stefans Knaller streifte das Lattenkreuz (60.). Sekunden später hielt der Gästekeeper Stefans Distanzversuch. Nach Foul an Marvin sah Fynn Latendorf "Gelb", der Freistoß von Moritz knallte an die Latte (62.)

Danach wurde es noch turbulent. "Halb sank er hin - halb wurde er getroffen" - harte Foulstrafstoßentscheidung für die SG zwei Minuten vor Schluss. Kapitän Jesse Jansen traf souverän und sah "Gelb" wegen Trikotausziehens. In der vierten Minute der Nachspielzeit, nach einer Ecke, ein Pfiff. Zeitgleich Fouls an Marvin und Sven (bestätigten auch die Gäste) und ein Kopfball von Stefan ins Tor. Schiedsrichter Mirco Brandt zeigte nur auf einen Punkt. Mittellinie - 2:2 !

Insgesamt dann doch ein gerechtes Remis, der Mittwoch hat wohl Substanz gekostet.

JETZT SOLLTE MAL WIEDER EIN SIEG FÄLLIG SEIN !