Da war leider nicht (viel) mehr drin

Der Topfavorit war klar überlegen. Man bekam die Partie zu keiner Zeit in den Griff. Es war sicherlich keine Revanche für den Ausgang der Meisterschaft 16/17, denn den Titel nimmt uns keiner. Aber in der Form wird die Meisterschaft in diesem Jahr wohl an den KSSC gehen.

Marvin mit Freistoß von links - keiner kam ans Leder (2.). Symptomatisch für das ganze Spiel - man hatte aus dem Spiel heraus kaum eine Chance.

Dennis klärte vor Mathias Stoldt (3.) und nach erstem Stellungsfehler der ersatzgeschwächten Abwehr bewahrte uns unser Keeper vor einem frühen Rückstand - wieder war es "Naschi" Stoldt (4.). Marvin - schon so ein Verzweiflungsschuss - am Tor vorbei (11.). Dennis parierte gegen Linus Weber-Klüver (12.). John Semdner vorbei (16.). Einen missglückten Befreiungsschlag - eine 100%ige - vergab der KSSC kläglich (17.). Jannes Wenig  . . .

. . . mit Hammer an die Unterkante der Latte - Glück (23.). Freistoß von Wenig, abermals Glück, Torben Köhler an den Pfosten (28.). Weber-Klüver aus der Distanz - Dennis glänzend zur Ecke (29.). Ein Entlastungsangriff und beinahe das 1:0. Marvins 25 Meter Knaller um Millimeter über den Winkel - Keeper Daniel Holod wäre chancenlos gewesen (33.). Im Gegenzug traf der erst in der 29. Minute eingewechselte Toptorjäger Max Rosenthal ins lange Eck - 0:1 (34.).

Völlig von der Rolle ließ man Rosenthal gewähren - 0:2 nur Sekunden später. Das war ein Tor aus keiner Chance ! Vor dem Wechsel streifte ein Freistoß von knapp hinter Mittellinie zum dritten Mal das Alu (Bendix Behrens - 39.). Max Rosenthal - völlig frei - verzog knapp (41.). Nach weiterem Fehler knallte John Semdner drüber (43.). Eine unübersichtliche Wühlerei im Fünfer beendeten Dennis und Janno, die beiden stärksten Akteure in der Verteidigung (44.). Enéias und Janik fehlten sehr.

Dennis mit starker Fußabwehr gegen Rosenthal (52.). Dann unsere größte Möglichkeit. Marvin ideal auf Jannis und dessen Schuss landete an der Unterkante des Querbalkens (55.). Nach Handspiel des KSSC - Schiedsrichter Kian Seelaff gab Vorteil obwohl Rico den Ball zwar berührte aber nicht unter Kontrolle hatte, und "Naschi" Stoldt markierte das 0:3 (56.). Nun ging gar nichts mehr bei uns. 

Henner mit Schuss - Holod hielt (59.) - dafür die Gäste mit dem 0:4 (61.). Mathias Stoldt mit seinem persönlichen Doppelpack. Levin (62.) und Kjell-Oke (62.) mit Fernschüssen - das war es dann von unserer Seite. Dennis hielt bravourös gegen Rosenthal (70.) war aber beim 0:5 (Joe Peter - 72.) machtlos. Max Rosenthal mit seinem bereits 12.Saisontreffer zum 0:6 (74.) - einen weiteren Treffer verwehrte ihm Dennis (Freistoß - 77.).

Leider waren wir chancenlos !

Man stand unter Druck. Nur selten konnte man sich lösen. Torchancen aus dem Spiel - leider Fehlanzeige
Man stand unter Druck. Nur selten konnte man sich lösen. Torchancen aus dem Spiel - leider Fehlanzeige

DA SOLLTE IN DEN NÄCHSTEN SPIELEN EINE REAKTION ERFOLGEN