DANKE !

Eigentlich sollten die "Versager" vom Samstag Wiedergutmachung betreiben. Doch Janno, Enéias, Michel, Rico, Hansi und Flo fielen aus. Zudem fehlte wie im Hinspiel auch Tim. Der verbliebene Rest und Sedat ( C- Jugend) musste ran. Schlechte Vorzeichen und ein schlechter Start. Svante Schritt brachte nach Abwehrfehler Göhl früh in Front (2.). Matty Möller verpasste nur knapp (4.).

Doch dann stark von Janik auf Daggi und Oki erzielte sein erstes Saisontor - 1:1 (5.). Bennet Baaß weit drüber (9.). und Marvin Freistoß wurde zur Ecke abgewehrt, welche nichts einbrachte (11.). Wieder Göhl - Cedric Schrake nach Ecke drüber (13.). Janik spritze in einen Pass - daneben (14.). Hinten nicht energisch genug - Möller auf Baaß - 2:1 (15.). Niklas sah wegen Haltens "Gelb" (20.). Dennis mit Glanztat gegen Svante Schritt (22.) und . . .

. . . mit starker Fußabwehr gegen Jacob Langhorst nach Mats Burmeisters Freistoß (23.). Der kurz zuvor eingewechselte Sedat genial auf Miguel und der mit Mithilfe von Keeper Jannick Runge zum Ausgleich (25.). Sedat scheitete an Keeper Runge, den zweiten Versuch köpfte Kapitän Langhorst vor der Linie aus der Gefahrenzone (28.). Dann leider wieder ein blödes Gegentor. Marvin Holst staubte zum 3:2 ab (29.).

Sedat am Keeper vorbei ging in dem Moment zu Boden als er ins leere Tor schieben wollte. Schiedsrichter Achim Brückel (TSV Lensahn) sah dabei kein Foul. Von unserer Warte nicht eindeutig zu sehen, Zuschauer auf Höhe des "Tatortes" sahen sehr wohl eines (31.). Mats Burmeister mit Hundtertprozentiger - am langen Pfosten vorbei (39.). Nach Wiederbeginn knallte Matty Möller an die Querlatte (41.) und Svante . . .

. . . Schritt drüber (44.). Sedat stark aus der Drehung - Außennetz (55.). Schritt nach Ecke drüber (58.) und nun auch "Gelb" für den SV (60.). Der "leichter" verletzte Janik kam wieder rein da Marvin umgeknickt war (75.). Es war bei einem Ergänzungsspieler der sechste wegen Blessuren getätigte Wechsel. "Man ging auf dem Zahnfleisch". Burmeister mit der letzten Göhler Möglichkeit - vorbei (76.). Miguel aus gut 20 Metern mit Freistoß - der Keeper wehrte zur Seite ab. Doch da stand Kjell-Oke und machte aus spitzem Winkel super den Ausgleich (78.). Der war nicht leicht - Chapeau !

Glücklich - zu kaputt um zu jubeln ! Sichtlich erleichtert - man kann  als Mannschaft funktionieren.
Glücklich - zu kaputt um zu jubeln ! Sichtlich erleichtert - man kann als Mannschaft funktionieren.

Unser vielleicht bestes Spiel der Saison !