Sedat und Marvin gegen Anneke Klaas

Es begann mit einem Sturm auf das Tor des jungen JFV-Teams. Der Gastgeber spielt höherklassig ist aber Jahrgang 2003 - doch unser letztes Aufgebot war überlegen. Debutant Sedat Bakabala (auch 2003) hatte nach einer Minute die Chance zur frühen Führung. Flo legte gut ab - Sedat zielte knapp am langen Eck vorbei. Marvin tankte sich durch aber Keeperin Anneke Klaas passte auf (3.). Flo versuchte es von halblinks jedoch war Klaas abermals auf dem Posten (4.).

Auch Marvin versuchte es von halblinks - die Landes-Auswahlspielerin Anneke Klaas zeigte ihre Klasse (7.). Henner ganz stark auf Flo - die 100%-Chance leider vergeben (8.). Starke Balleroberung, Zuckerpass von Felix und nach nur zehn Spielminuten macht Sedat sein erstes Tor für uns.

Doch dann kam leider ein Bruch. Sicherlich war in dieser zusammengewürfelten Mannschaft nicht alles "Rund" aber der Hauptgrund: Mangelnde Laufbereitschaft.

So war es nicht verwunderlich dass Eutin/Malente mit einem Spielzug die Abwehr aushebelte und Dennis keine Chance ließ. Paul Niklas Kuszak hatte Elia Engel perfekt angespielt - 1:1 (15.). Nach Ecke düpierte Max-Jannis Pfaff die statische Abwehr, zielte jedoch daneben (21.). Marvin setzte Sedat ein und der verpasste den zweiten Treffer nur knapp (25.) Dann lenkte Dennis mit tollem Reflex einen Schuss von Kuszak gerade noch zur Ecke (26.). Henner auf links zu Marvin und der . . .

. . . lief dem Verteidiger davon und schob aus spitzem Winkel an der guten Torsteherin ins lang Eck - 1:2 (30.). Mit viel Glück retteten Dennis und Michel gegen Elia Engel die knappe Führung (33.). Mit toller Parade war Dennis abermals zur Stelle (40.). Marvin auf Henner doch der JFV konnte zur Ecke klären (45.). Der Ex-JSG Spieler Finn-Jasper Kissler scheiterte nur am gut aufgelegten Dennis (46.). Marvin probierte es aus der Distanz - kein Problem für Anneke Klaas (56.).

Unsere Jungs kamen nun zu keinen weiteren Möglichkeiten gegen die von Madita Jolina Ehrig stark organisierte Abwehr.

Nachdem Max-Jannis Pfaff am Tor vorbei gezielt hatte (58.) traf unser Ex_Spieler Finn-Jasper Kissler ins Netz - 2:2 (65.).

Kurz vor dem Ende der nur auf 2x35 Minuten angesetzten Partie versuchte es Pfaff mit einem guten Weitschuss - Dennis blieb aber ohne Fehler und hielt sicher (68.).

Bewegungstherapie - obwohl es gerade an Bewegung mangelte.

Mit nur elf Mann nach Eutin. Die zusammengewürfelte Mannschaft holte im Schongang ein Remis.
Mit nur elf Mann nach Eutin. Die zusammengewürfelte Mannschaft holte im Schongang ein Remis.

ES DARF RUHIG ETWAS MEHR SEIN !