Zähes Ringen um letztendlich drei verdiente Punkte

Es war keine Galavorstellung -  über lange Zeit von der Rolle. Betreuer Kay Holtz gratulierte nach der Partie zum verdienten Sieg meinte aber dieser wäre zu hoch ausgefallen. Dem kann man nicht widersprechen - mit etwas Pech . . . 

Thomas setzte Niklas gut in Szene der traf aber nicht richtig (2.). Danach klärte Samuel Garvey - er organisierte seine Truppe hervorragend - im Verbund mit seinem Keeper gegen Thomas (4.). Jannis mit Chance - er vertändelte (8.)

 Danach die selbstbewussten Gäste -Alex mit Glück zur Ecke (9.). Der agile Ben Nachbarschulte mit Kopfball vorbei (14.) Man hatte noch immer Probleme mit dem "einfachen Ball". Thomas scheiterte am starken Keeper Daniel Knoop (13.). Tjelk scheiterte an Knoop - mit Fußabwehr -  nach Zuckerpass von Marvin (22.). Thomas ideal auf Tom der jedoch nicht genau traf (23.) und Sekunden später volley knapp über die Kiste setzte.

Tjark Schneider setzte einen Freistoß über das Gehäuse (25.). Dann hatte Janik die bis dahin grösste Möglichkeit - sein Abschluss ging knapp vorbei (29.). Die Festland SG mit Topchance - der völlig freie Ben Nachbarschulte konnte den Kopfball nicht verwerten da Alex auf dem Posten war (31.). Ecke für uns - Marvin erwischte den Kopfball nicht richtig setzte aber nach und die Vorlage knallte der starke Tom an die Latte - Thomas staubte zum umjubelten 1:0 ab (32.)

Vor dem Wechsel noch "Gelb" für Nachbarschulte (33.) und Thomas knallte vorbei (35.). Leider wurde es trotz Führung zunächst nicht besser. Die erste Möglichkeit hatten die Weißen durch Teo Kleinwort - Alex souverän (45.). Tjelk versuchte es - vorbei (53.). Abermals Teo Kleinwort - der Sieger war abermals Alex (58.). Rein optisch war nach fast einer Stunde Spielzeit eine Überlegenheit zu sehen aber ein 1:1 hätte womöglich die Partie kippen lassen.

Dazu kam es glücklicherweise nicht. Tjelk setzte einen 20 Meter Freistoß an den Pfosten und der aufgerückte Marvin vollendete volley zum 2:0 ((60.). Danach eine extrem starke Aktion unseres Teams. Nach der neuen Regel (Anm.: Anstoß nach hinten erlaubt) wird der Ankick zumeist zurück gespielt - alle Mann pressten -  Thomas erkämpfte das Leder und Tom machte Sekunden später das vorentscheidende 3:0. Sch-Pe nun konsterniert und Tjelk nach Thomas Flanke zum 4:0 (64.)

Nach Tohuwabohu in der Abwehr rettete Levin bärenstark zur Ecke. Auch diese brachte Gefahr - Tjark Schneider verfehlte nur knapp (66.). Der nächste Fauxpas führte zu einem berechtigten Elfmeterpfiff des guten Schiedsrichters Achim Brückel (TSV Lensahn). Ben Nachbarschulte cool zum Ehrentreffer (68.). Unser Sieg geriet aber nicht mehr in Gefahr. Stark wie Jannis die Kugel zurücklegte und Marvin aus 23 Metern links oben den Sieg fixierte (76.)

Es war härter als gedacht - erst nach einer Stunde hatte man den Gegner mürbe gespielt
Es war härter als gedacht - erst nach einer Stunde hatte man den Gegner mürbe gespielt

NUN FÜNF WOCHEN PAUSE !