Big Points in Oldenburg - 1:0 für uns !

Weder die Wagrier noch wir konnten spielerisch überzeugen. Es war ein beinharter Kampf den wir knapp aber verdient gewannen. Mario Markmann attestierte seiner Mannschaft die schlechteste Saisonleistung - wir hatten unsere in Kabelhorst! Zuwenig Autos für die Fahrt, Peter musste zwei Mal fahren. Tims Pass war weg - statt Startelf erstmal draußen. Niklas nicht ganz fit kam rein. Sonst nur der zu Wochenbeginn kranke Sandro auf der Bank - Stefan konnte nicht spielen.

Thomas ideal auf Tom doch der scheiterte am starken Jeremy Greiser (4.). Flanke Hinni und Jannis per Kopf vorbei (8.). Schiedsrichter Kallsen sah ein Foul von Enéias und zeigte diesem Gelb. Der Freistoß von Leve Schleupner ging über das Tor (12.). Dann sah Schleupner Gelb (auch hier - wofür ?) und Tjelks Freistoß köpfte Thomas vorbei (18.). Im Gegenzug Freistoß für die Wagrier aber Alex parierte souverän. Dann die Riesenchance für Gastgeber . . .

. . . Alex bärenstark gegen Lasse Hillebrandt. Das hätte schon die Entscheidung sein können (24.). Tumultartige Szenen in Strafraum der Blauen - keiner von uns konnte abschließen (25.). Tom reklamierte und sah Gelb (31.), Thomas sah es nicht ein und sah auch Gelb. Ecke von Tjelk und Marvin per Kopf vorbei (34.). Nach Blackout der Hintermannschaft hatte Thomas "die" Chance - kein Tor (39.). Hinni nach Ecke mit Kopfball - leider auch kein Treffer, 0:0 zur Halbzeit.

Hillebrandt - Alex ganz sicher (42.). Dann die Entscheidung: Tim auf der linken Seite ideal auf Tjelk und der durch den Abwehrverbund. Bevor er gestoppt werden konnte spitzelte er die Kugel zu Jannis und der hatte zentral vor dem Tor keine Mühe zum 0:1 einzuschieben (45.). Eines der gröberen Fouls an Marvin zog keine Karte nach sich (46.). Max Reimers nagelte einen Freistoß über das Gehäuse (47.). Hillebrandt traf Tim hart am Knöchel - Gelb und leider Aus für Tim (49.).

Es wurde nickelig. Bei einem Disput sah Leve Schleupner abermals Gelb (statt 5min-Strafe) - geschenkt ! Die Keeper zeigten Klasse: Greiser gegen Jannis und Thomas - Alex gegen Dominik Köhn (60.). Jannis nach Tjelks Flanke (63.) und Thomas (67.) hätten ales klar machen können. Besonders dem guten Thomas klebte das Pech am Stiefel (67.). Hinni, machte ein ganz starkes Spiel, zielte daneben (75.). Thomas wieder im Pech - Jeremy Greiser parierte sensationell (76.).

"Lunge" Hinni wieder mal vorne - man versuchte erfolgreich den Gegner vom Tor fernzuhalten - aber auch dieser Ball wollte nicht rein (78.). Nach drei Minuten Nachspielzeit - etwas mehr wäre vielleicht angebracht gewesen - der lang ersehnte Schlußpfiff.

Es war ein Geduldspiel und unser Team bewies Charakter.

Es gab schon technisch bessere Spiele aber heute zählten einfach nur die Punkte. 

Dadurch hat man es selbst noch in der Hand den Titel zu holen.

Jetzt haben wir es selbst in der Hand ! Zwei Heimspiele gegen die Verfolger !
Jetzt haben wir es selbst in der Hand ! Zwei Heimspiele gegen die Verfolger !

Heute zeigte die Truppe ihr "Besseres Gesicht" !