In Malente Meister geworden

Es war nicht unser bestes Spiel. Die Nervosität war spürbar. Spielerisch klappte es zunächst gar nicht. Marvin hielt aus 25 Metern drauf - einen Versuch war es wert (2.). Schöner Freistoß von rechts aber der Keeper klärte Stefans Versuch (5.). Tjelks Flanke segelte gefährlich über den Querbalken (7.). Marvin stark auf Tjelk - der verzog (8.). Der Gastgeber kam - Thies Arne Theede schoss aber am Gehäuse vorbei (11.) genau wie Philipp Laschinsky (13.)

Dann blieb Tjelk im Strafraum liegen - Elfmeter ? (14.). Da spielerisch nicht viel ging musste die Brechstange her. Marvin elf Meter vor dem Tor mit Pressball und der vor die Füsse von Jannis. Via Innenpfosten traf dieser flach ins Eck - 0:1 (16.). Danach packte Hinni den Hammer aus. Sein satter Flachschuss von halblinks landete im langen Eck (20.). Ab diesem Zeitpunkt war der angestrebte Meistertitel vom Gefühl her eingetütet. Die Jungs hatten in den folgenden Minuten auch die beste Phase.

Stefans Flanke landete zunächst nur auf dem Tordach (22.) und Tjelks Schuss war kein Problem für Keeper Jesko Saggau (27.). Stefan aus der Distanz vorbei (29.) aber dann konnte man auch aus gutem Spiel Chancen generieren. Nach Foul und Freistoß Tjelk verpasste Jannis auf der Torlinie um Haaresbreite (32.). Tjelk mit Solo - Saggau war da - den Abpraller konnte Sandro nicht verwerten (33.). Ganz starker Seitenwechsel von Levin, Laufwunder Tom und Tjelk zum 0:3 (37.).

Marvin abermals mit erfolgreichem Pressball - Tjelk nahm ihn auf und umkurvte den Goalie - 0:4 (40.). Nach Wiederbeginn verflachte die Partie zusehends. Malente kam zu einem Eckball (48.) - er brachte nichts ein (48.). Nach abermaliger Ecke ein Tumult im Fünfer, alex fischte sich die Kugel (51.). Dann ein schöner Spielzug über Tom und Hinni und Marvin staubte zum 0:5 ab (52.). Der Schiedsrichter sah da Tjelk als Torschützen. Eutin/Malente meldete sich . .  

. . . doch Claas Hendrik Ochs und Philipp laschinsky zögerten zu lange (54.). Sandro ideal auf Tjelk - ein weiteres Tor wollte ihm nicht gelingen (57.). Auch Tom gelang kein Treffer - Saggau zur Ecke (59.). Aber Sandro traf - nach Eckball von Tjelk - mit irgeneinem Körperteil (60.). Tjelk vorbei (64.). Der starke Enéias zur Ecke (65.). Alessandro Dal Forno - wieder Ecke (66.). Nach Eckball der starken Sarah Hohenstein Thies Theede mit Kopfball - drüber (67.).

Janno in letzter Sekunde - schon wieder Eckball für die Malenter (68.). Alex mit Glanzparade beim Schuss aus kurzer Entfernung von Mirko Schult (73.). Dal Forno vergab (74.) und Hinnis Treffer nach Tjelks Freistoß zählte wegen Foul - zu Recht - nicht (76.). Jannis nochmal - Saggau Sieger (77.) und dann war sie eingetütet die

MEISTERSCHAFT !

Man musste nicht wirklich zittern, der Sieg stand nicht in Frage - ein wenig angespannt waren aber Alle.

KREISLIGA OSTHOLSTEIN - MEISTER BEI DEN B-JUNIOREN IST DIE SG FEHMARN/GROßENBRODE
KREISLIGA OSTHOLSTEIN - MEISTER BEI DEN B-JUNIOREN IST DIE SG FEHMARN/GROßENBRODE

VON ANFANG BIS ZUM ENDE - ALLE AN EINEM STRANG

IHR HABT ES EUCH ERKÄMPFT UND VERDIENT - GRATULATION !