Arbeitssieg beim Ligastart

Die Gäste von Trainerin Yasemin Evci spielten ihre Rolle als Underdog Dank unserer Mithilfe stark. Tjelk auf Jakob - gehalten (1.). Abermals Tjelk auf Thomas, der bekam das Leder nicht unter Kontrolle (7.). Marvin mit 20 Meter Schuss, der Keeper auf dem Posten. Jakob auf Thomas - vergeben (11.). Leider wurde das Spiel zu eng gemacht, Chancen waren gegen die Defensivkünstler zwar da, aber es war  doch etwas zu wenig. Dann toller Pass von Marvin auf Thomas - 1.0 (12.)

Dies war aber die Ausnahme, die eher harmlosen Gäste beinahe mit dem Ausgleich. Alex rettete stark im 1:1 gegen Vadim Markus (17.). Nach Foul am starken Jakob entschied Schiedsrichter Jens Reise - sprang kuzfristig für den nicht erschienenen Sven Schmidt ein - auf Strafstoß. Tjelk verwandelte (glücklich) zum 2:0 (19.). Nach Getränkepause, es war brütend heiß, Thomas mit Riesenchance (20.), er war ebenso erfolglos wie Marvin mit Kopfball nach Jakob Ecke (21.), die Dissau auf der Linie klärte.

Tjelk mit direktem Freistoß aus 30 Metern - eine Beute des Schlussmanns (23.). In der spielerisch enttäuschenden ersten Hälfte parierte Alex noch einen Freistoß (32.), Marvin aus der Drehung über die Kiste (38.) und Tom knallte auch über das Gehäuse (39.). Das war nicht unser Leistungsvermögen ! Zur Halbzeit dann drei Wechsel und Postionstausch. Das Spiel wurde besser, es ging jetzt da voran wo man es vorher probieren sollte. Eine tolle Aktion - Hinnis Kopfball leider gehalten (43.)

Die Gäste waren noch immer bemüht die Niederlage in Grenzen zu halten, Tom trotzdem mit der Möglichkeit - vorbei (48.). Danach fasste sich Jakob ein Herz, aus 20 Metern auf die Kiste. Der Flachschuss versprang unglücklich für den sonst guten Frank Hettner zum 3:0 (50.). Dafür rettete er bei Jakobs Freistoß mit Hilfe der Querlatte (63.). Tjelk hatte zuvor einen Freistoß weit über die Kiste gesetzt (53.) und bei Levins Knaller über den Ballfang (68.) blieb er auch unbehelligt.

Levin setzte Tjelk schön in Szene, der verzog jedoch (74.). Levin probierte es abermals und fand in Jakob einen Abnehmer für seine schöne Flanke - 4:0 (76.). Jakob verpasste danach den lupenreinen Hattrick nach idealem Zuspiel von Thomas mit harmlosen Abschluss (77.). Hinni mit Hammer aus dem Rückraum - Frank Hettner parierte stark (78.). Jan Hoge probierte es mit einem direkten Freistoß von der Mittellinie - der Ball strich um Millimeter über den Kasten (79.). - Drei Punkte !

Thomas (nicht im Bild) erzielte unser erstes Pflichtspieltor schon nach zwölf Minuten
Thomas (nicht im Bild) erzielte unser erstes Pflichtspieltor schon nach zwölf Minuten

DAS IST AUSBAUFÄHIG - AUCH WENN ES ZU WARM WAR !