3.Spieltag : SG Eutin/M.- Wagrien 4:10 * Plön - KSSC 1:4 * Fehmarn/Großenbrode - Neustadt 2:2 * Göhl - JFV Eutin/M. II 5:1 * Oldenburg - Hohwacht 5:0w * .

GLÜCKLICHES 2:2 GEGEN NEUSTADT

GANZ SCHWACHE LEISTUNG - PUNKT NICHT UNBEDINGT VERDIENT

Jannis und Marvin, mit "last-minute Goal" glichen jeweils aus

Niklas - einer der wenigen Spieler mit "Normalform"
Niklas - einer der wenigen Spieler mit "Normalform"

Es war eines der schlechtesten - wenn nicht das schlechteste - Spiel der letzten Jahre. Fehlpässe ohne Ende, einige Akteure hatten eine Quote von beinahe 100%. Kapitaler Fehler und ab Minute sieben lief man einem Rückstand hinterher. Man lief - spielte aber nicht. Marvin auf Jannis und der erzielte trotz Foulspieles das 1:1 (53.). Doch gleich zwei Fehler brachten Neustadt erneut in Front (57.). In der Schlussminute schoss Marvin den mehr als glücklichen Ausgleich nachdem Janno und Henner schön vorbereitet hatten.

POKAL - AUS GEGEN JFV EUTIN/MALENTE

LANGE ZEIT STAND DIE NULL - INDIVIDUELLE FEHLER ZUM K.O. - 0:3

Darauf kann man aber aufbauen - war nicht so schlecht

Man rechnete sich durchaus Chancen aus
Man rechnete sich durchaus Chancen aus

Dank einer hervorragenden Abwehrleistung stand die Null bis zur 52. Minute. Ein vermeidbarer Fehler brachte die schon hadernde JFV auf die Siegerstraße. Der Gast war zwar überlegen - wir machten es dem Favoriten sehr schwer obwohl Entlastungsangriffe eher Seltenheitswert hatten. In der 39. Minute hätte Jannis alleine vor Keeper Luca Kiecok nach 70 Meter Befreiungsschlag von Marvin die Partie auf den Kopf stellen können. Das Glück war leider in dieser Situation nicht  auf unserer Seite. Abwehrfehler im Bemühen um den Ausgleich führten zum 0:3.

ERFOLGREICHER START IN DER MEISTERSCHAFT

UNGEFÄHRDETER 7:2 ERFOLG GEGEN DEN TSV LÜTJENBURG

Marvin (2), Jannis (2), Janik, Henner und Rico trafen

Der passte - unser erstes Saisontor in der Liga
Der passte - unser erstes Saisontor in der Liga

Der Start war suboptimal. Schon früh ging der Gast in Führung (3.). Doch dann übernahmen unsere Jungs das Kommando. Marvin Paul mit Freistoß (10.), Janik Jäcker mit eben solchem (20.) drehten die Partie schnell. Henner Kühlsen mit Abstauber (33.) sowie Marvin Paul mit Kopfball nach Ecke (34.) machten per Doppelschlag vor der Pause alles klar. Nach dem Wechsel trafen Jannis Hohnsbehn (55.,79.) und Rico Wetendorf (57.) für unsere Farben. Zwischenzeitlich konnte der TSV mit einem mehr als umstrittenen Foulelfmeter zum 6:2 verkürzen (66.).

STARKES 4:4 GEGEN REINFELD

NACH 0:2 ÜBER 4:2 EIN HOCH VERDIENTES REMIS

Jannis (2), Henner und Marvin trafen ins Netz

Man hatte den Verbandsligisten schon an der Wand
Man hatte den Verbandsligisten schon an der Wand

 

Erstaunlich - der klassenhöhere Verein benötigte eine Portion Glück um halbwegs ungeschoren vom Platz zu gehen. Nach einem vermeidbaren Doppelschlag der Preußen zeigte unser Team neben Moral auch ein starkes Spiel. Noch vor der Pause der Anschluss durch Henner. Dann drehten Jannis (2) und Marvin die Partie. In den letzten fünf Minuten konnten die Gäste dann doch ein Remis mitnehmen.

Es war schon ein weiterer Schritt Richtung Topform.

1:0 NIEDERLAGE BEIM TEST IN NEUSTADT

SPIELERISCH ANSPRECHEND - CHANCENVERWERTUNG . . .

Im ersten Test als Team schon ganz gut

Hart aber fair gefightet - leider ohne Torerfolg unsere Jungs
Hart aber fair gefightet - leider ohne Torerfolg unsere Jungs

 

Es war ein umkämpftes Spiel.

Beim ersten Test zeigte unser Team eine ansprechende Leistung und erspielte sich ein klares Chancenplus. Leider wurden diese nicht verwertet. Eine der zwei, drei Möglichkeiten nutzte die neue SG (Neustadt, Schashagen, Altenkrempe) zum 1:0 Erfolg.

Kein Beinbruch - darauf lässt sich aufbauen.