Für uns ist die Meisterschaft beendet. Wo wir letztendlich landen werden die zahlreichen Nachholspiele zeigen ! *

EIN SIEG ZUM ABSCHLUSS

4:1 GEGEN HANSÜHN SCHÖNWALDE NACH 0:1

Miguel (2), Felix und Marvin trafen für uns

Gut besetzte Ersatzbank !
Gut besetzte Ersatzbank !

Bei uns wurden im letzten Saisonspiel die Positionen, mit Ausnahme des Torhüters, ausgelost. Das zeitweilige Durcheinander in der völlig neuen Formation nutzte der Gast durch Jannes Thies zum 0:1 (14.). Nach Vorarbeit von Michel S. gelang Felix sein erstes Saisontor zum 1:1 (29.). Zu Beginn von Hälfte zwei starke Minuten der Jungs. Marvin, wurde als Zwölfter der Losrunde als Erster eingewechselt, traf zum 2:1 (43.) und bereitete mit Florian den nächsten Treffer von Miguel vor (44.). Dann sah Schiedsrichter Kian Seelaff ein Foul an Marvin. Dennis vergab vom Punkt indem er über die Latte knallte (46.). Nach weiterer Vorarbeit von Marvin traf abermals Miguel zum früh fixierten Endstand (47.). Bei hochsommerlicher Temperatur sehnten danach beide Teams den Schlusspfiff herbei.

AM ENDE WURDE ES LEIDER BITTER

IN DEN SCHLUSSMINUTEN KAM DER OSV ZU EINEM 5:2

Janik und Henner konnten zwei Mal ausgleichen

Enéias ging gut voran - am Ende wurde es jedoch bitter
Enéias ging gut voran - am Ende wurde es jedoch bitter

 

Obwohl beim OSV keine Mütter aufliefen verteilten wir schon am Tag zuvor Geschenke. Besonders in  den Minuten 75 bis 79 wo man wohl am Blumen pflücken war und drei Gegentreffer kassierte. In einer eher ausgeglichen Partie gingen die Oldenburger, ebenfalls nach Geschenken, zweimal  in Front. Janik und Henner konnten ausgleichen und man wäre auch halbwegs zufrieden friedlich schiedlich mit 2:2 nach Hause gefahren. Doch dann kamen die blamablen Minuten . . .

3:1 IN LÜTJENBURG - GEHT SO

SCHWER GETAN MIT VERMEINTLICH BESSERER TRUPPE

Henner, Marvin mit Elfmeter und Sedat von der "C"

Nicht alles passte so wie der Elfmeter !
Nicht alles passte so wie der Elfmeter !

Mit einer vermeintlich etwas besser besetzten Elf setzte man sich gegen den Tabellennachzügler mit etwas Mühe durch. Henners Führung (11.) egalisierte der TSV mit dem Halbzeitpfiff. Erst ein Elfmeter (Marvin - 58.) brachte uns wieder in Front da Dennis abermals bärenstark hielt. Schön herausgespielt dann das 1:3 durch den C-Jugendlichen Sedat Bakabala. Nachdem wir die letzten Wochenspieltage drei Siege und ein Remis geholt haben hoffen wir auf einen guten Samstag - zuletzt zwei Niederlagen darunter die 2:9 Heimklatsche. 

DAS WAR EINE REAKTION

DIE SCHMACH MIT EINEM 3:3 IN GÖHL AUSGEBÜGELT

Kjell-Oke (2) mit seinen ersten Saisontoren und Miguel

Etwas Respekt nach dem 2:9 - aber dann Kampfgeist !
Etwas Respekt nach dem 2:9 - aber dann Kampfgeist !

Abermals ging der SV Göhl früh in Führung (2.). Wieder konnten wir schnell ausgleichen - Oki mit seinem ersten Saisontor (5.). Der SV legte wieder vor (15.). Kurz nach der Einwechslung eine starke Vorarbeit des C-Junioren Sedat - Miguel zum 2:2 (25.). Aber Rot ging zum dritten Mal in Front (29.). Im zweiten Abschnitt fiel dann nur noch ein Tor. Oki traf zu dem von uns stark bejubelten Ausgleich (78.). Ohne Janno, Michel, Enéias, Rico, Hansi, Flo sowie Tim (fehlte schon im Hinspiel) kämpfte sich die Rumpfelf - plus Sedat - zu einem Top-Ergebnis !

UNTERIRDISCH !

NACH SCHWÄCHSTEM AUFTRITT DES JAHRES - 9:2 KLATSCHE

2:1 FÜHRUNG -  WILLENLOS DEM DEBAKEL GEFÜGT

Das haben wir uns aber abkochen lassen
Das haben wir uns aber abkochen lassen

Nach frühem Rückstand (1.) konnten wir die Partie schnell drehen. Rico (3.) und Henner (11.) drehten zunächst den Spielstand. Ein Treffer aus einem Foulstrafstoß (17.) und ein Tor aus dem Abseits (19.) brachten die Gäste jedoch früh wieder in Front. Kapitale Abspielfehler ermöglichten dem SV ein komfortables 2:5 zur Pause. Nach dem Wechsel ein Doppelschlag und das Debakel war fertig.

Gut : Das Wetter und der SV Göhl - schwach der Schiedsrichter - am schwächsten WIR !  

DAS GLÜCK KEHRTE ZURÜCK

3:1 IN GREMERSDORF NACH SEHR DURCHWACHSENER LEISTUNG

Henner und Rico unbestritten - SR sah Janik, Miguel war es

Dennis, Enéias, Michel - und Rico + Henner !
Dennis, Enéias, Michel - und Rico + Henner !

Es war eine unterdurchschnittliche Leistung. Am Ende freute man sich aber doch über drei "geschenkte" Punkte. In der ersten Hälfte war Keeper Dennis mit den meisten Ballkontakten unser "Man of the match". Trotzdem führten wir durch die einzig durchdachte Aktion nach Rico Zuspiel durch Henner (8.) und Rico nach Freistoß von Janik 2:0 (24.). Aus der Vielzahl  von Chancen verkürzte Gremersdorf (58.). Die neben Keeper Dennis und den Innenverteidigern Enéias und Michel einzig in Form spielenden Rico und Henner bereiteten das Abstaubertor von Miguel vor (73.).

KEIN GLÜCK IN PLÖN - 1:0 VERLOREN

PERSONELL GESCHWÄCHTES TEAM MIT STARKER LEISTUNG

Trotz einiger Top-Möglichkeiten - das Runde wollte nicht ins Eckige

Auch dieser Ball ging nicht rein ! Viel Pech im Spiel.
Auch dieser Ball ging nicht rein ! Viel Pech im Spiel.

 

Ohne Hansi, Henner, Janik, Marvin und Kapitän Levin reiste man nach Plön. Beim Aufwärmen verletzte sich zudem Kjell-Oke - trotzdem bot man eine starke Leistung. Ein "billiges" 1:0 nach einer Ecke konnten die Jungs trotz vieler Chancen nicht egalisieren. Miguel, Rico und der extrem starke Tim hatten das Glück nicht auf ihrer Seite. Vor allem im zweiten Abschnitt lieferte man eine kaum zu erwartende Vorstellung. Einsatz, Wille und auch das Spielerische klappte - bis auf den Abschluss.

4:1 IN HANSÜHN

GLANZLOSER ERFOLG AUF DEM ACKER

Miguel (2), Marvin und Henner sichern drei Punkte

Auf dem Acker war der Ball in der Luft gut aufgehoben
Auf dem Acker war der Ball in der Luft gut aufgehoben

Der Platz war eher schlecht - die Hecke mehr als gefährlich. Dass der "Platz 2" ohne Beanstandung für den Spielbetrieb zugelassen ist ! Die Anweisung von unserer Seite - lieber ein Gegentor als dass da jemand ein Auge verliert. Von der Kritik ist aber die Mannschaft der Heimischen ausdrücklich nicht betroffen - die sind leider bestraft genug.

Erste Halbzeit von uns ganz gut - Miguel (2) und Marvin trafen. Im zweiten Abschnitt war man zunächst neben der Spur - die Roten verkürzten verdient. Nach Steigerung machte Henner alles klar.

2:1 IN NEUSTADT VERLOREN

ALLERDINGS NUR DAS SPIEL !

Marvin traf zum Anschluss in einer unnötig aufgeheizten Partie

Neustadt - JSG/SVG 2:1
Am Anfang und in Hälfte zwei war man oben auf

Ganz starke Anfangsphase doch dann verlor man unnötig etwas den Faden. Neustadt nutzte die zum 1:0 (26.). Zu Beginn der zweiten Hälfte, die man über die gesamte Zeit danach bestimmte ein "Eigentor". Die Heimischen nutzten einen Blackout zum vorentscheidenden 2:0 (45.). Marvin traf zwar durch die Beine des herausstürzenden Keepers zum Anschluss (48.) - mehr wurde es leider aber nicht mehr. Die etwas übermotivierten Schwarz-Gelben erhielten, im Gegensatz zu uns, einen Strafstoß - den Dennis aber ganz stark parierte.

5:0 GEGEN JFV EUTIN/MALENTE II

DIESMAL WAR DIE ERSTE HALBZEIT EINE KATASTROPHE

Miguel (2), Henner, Rico und Marvin versöhnten

Fehmarn/Großenbrode 5:0 gegen JFV Eutin/Malente II
Die Gäste boten engagiert Paroli

Nach dem Spiel konnte man halbwegs zufrieden sein. Die erste Halbzeit war gelinde gesagt eine Zumutung. Oft schien es als wären da nur Debütanten am Ball. Letztendlich fiel kurz vor der Pause durch Miguel doch noch ein Tor. Er erhöhte gleich nach dem Wiederanpfiff und Henner besorgte das 3:0. Die kurz nach dem Wechsel ins Spiel gekommenen Rico und Marvin trafen zum Endstand. Zudem trafen Janik, Henner und Marvin noch die Querlatte - Marvin zudem den Pfosten. Da ist noch sehr, sehr viel Luft nach oben !

UNNÖTIGER PUNKTEVERLUST

NACH STARKER ERSTER HÄLFTE NUR 3:3

Hansi (2) und Rico sorgten für eine 3:0 - Führung !

Nach 3:0 gegen SG Großer Plöner See nur remis
In der zweiten Hälfte - kein Durchblick

 

Gegen einen engagierten Gegner führte man zur Pause nach sehr guter Leistung verdient. Rico und Hansi (2) schossen eine scheinbar beruhigende 3:0 Führung heraus. Im zweiten Abschnitt jedoch wendete sich das Blatt. Zunächst trafen die Plöner zum 3:1 (57.) um dann in der Endphase den Ausgleich zu fixieren (70.,75.). Durch Verletzungen war die zuvor souverän starke Abwehr am Ende löchrig wie Schweizer Käse.

TROTZ 1:2 EIN GELUNGENER TEST

GANZ STARKE ZWEITE HÄLFTE REICHTE LEIDER NICHT ZUM REMIS

Nach starker Vorarbeit von Marvin Levin mit links flach ins Eck zum 1:0

Es war ein sehr gutes Spiel. Wir dürfen uns auf die Rückrunde freuen !
Es war ein sehr gutes Spiel. Wir dürfen uns auf die Rückrunde freuen !

Uns gehörten die Anfangsminuten und fast die gesamte zweite Hälfte. Kapitän Levin brachte uns verdient nach starker Vorarbeit von Marvin in Führung (9.). Linus Weber-Klüver sorgte per Foulelfmeter für den Ausgleich. Dieser war durchaus zu geben - allerdings verwehrte der Schiedsrichter uns einen durchaus zu ahndenden Strafstoß (39.) und der Konter führte zum unglücklichen 1:2 durch Hakim Khademi. Im zweiten Abschnitt einige Chancen zum Ausgleich und ein verweigerter Elfer (64.).

KLARE NIEDERLAGE IM TEST GEGEN JFV HANSE II

NACH FRÜHEM GEGENTOR - 0:2 ZUR PAUSE - 0:7

Personell geschwächt gegen JFV mit Verstärkung

Da war nicht viel drin - klare Niederlage
Da war nicht viel drin - klare Niederlage

 

Gegen die Landesliga Mannschaft des JFV Hanse Lübeck war man schnell auf der Verliererstraße. Schon nach drei Minuten trafen die Roten. Bis zur Pause hielt man trotz personeller Vorgaben - so fehlten Dustin, Hansi, Janik, Jannis, Rico und Tim - zumindest ergebnistechnisch mit. Nach dem 0:2 zur Pause wurde es im zweiten Abschnitt dann doch sehr deutlich. Wie weit wir kurz vor Rückrundenstart sind wird der Test gegen Kabelhorst zeigen.

MIT LETZTEM AUFGEBOT 2:2

NACH ZWEIMALIGER FÜHRUNG REMIS GEGEN DIE C-JUNIOREN DES JFV

Sedat bei seinem Debut und Marvin trafen

Mehr als elf Mann waren es nicht im verschneiten Eutin
Mehr als elf Mann waren es nicht im verschneiten Eutin

Gut zehn Minuten spielte man die Heimischen an die Wand. Nach einigen Möglichkeiten traf Debutant Sedat nach Vorarbeit von Flo zum 0:1 (10.). Dann stellte man das Laufen ein und der JFV nutzte einen kapitalen Bock zum 1:1 (Elia Engel - 15.). Eine der wenigen guten Aktionen, Henner auf Marvin, brachte das etwas glückliche 1:2 (30.). Im zweiten Abschnitt war die Truppe von Freddy Kaps stets einen Schritt schneller. Der verdiente Ausgleich fiel dann aber erst kurz vor dem Ende. Der Ex-Fehmaraner Finn-Jasper Kissler traf zum Endstand (65.).

FEHMARNS MANNSCHAFT DES JAHRES - PLATZ 2

ÜBERRASCHUNG BEI DER 22. HEIKO-WITT-SPORTGALA

Unser Team noch vor der SG Insel I

Zum besten Team wählten die FT-Leser und eine Fachjury die weibliche Handball-B-Jugend des SV Fehmarn. Die Mannschaft von Trainer Oliver Othengrafen wurde Meister in der Regionsklasse A. Auf Platz zwei landeten bereits wir noch vor den Herrenfußballern der SG Insel Fehmarn. Noch weitere vier Teams die zumindest einen Kreisliga-Titel erringen konnten lagen hinter uns. Der unerwartete zweite Platz spülte 125 Euro in die Mannschaftskasse.


BEIM TURNIER IN NEUMÜNSTER PLATZ ZWEI

KEINE NIEDERLAGE - ETWAS ZU VIEL UNENTSCHIEDEN

Henner (2),Dustin (2), Niklas und Daggi trafen

Ungeschlagen auf dem guten zweiten Platz
Ungeschlagen auf dem guten zweiten Platz

Während ein Teil der Mannschaft bei der Heiko-Witt-Sportgala weilte fuhr der andere Teil zum Turnier nach Neumünster. Dabei kamen jene Spieler zum Einsatz die in Lübeck und bei der HKM in Burg nicht gespielt hatten. Auf Grund einiger krankheitsbedingter Absagen war dann aber auch Kapitän Levin mit von der Partie. Der brachte aber "das Runde nicht ins Eckige" (O-Ton Trainer Jannes). Am Ende gab es ein 0:0 zuviel - immerhin ein guter, beachtlicher zweiter Platz für das Team welches in dieser Formation zuvor auch noch nicht gemeinsam auf dem Platz stand.

DRITTER BEI DER HALLEN KREISMEISTERSCHAFT

IM HALBFINALE GESCHEITERT - SV GÖHL MEISTER

Jannis, Marvin und Hansi trafen für uns

Das 2:0 gegen Hansühn - Grundstein für das Halbfinale
Das 2:0 gegen Hansühn - Grundstein für das Halbfinale

Im Eröffnungsspiel gegen die SG Ahrensbök/Bosau/Sarau gab es trotz leichter Vorteile ein 0:0. Im Spiel gegen Die SG Hansühn Schönwalde gelang das 2:0 19 Sekunden vor dem Ende. Dadurch reichte ein Remis gegen den TSV Ratekau für das Halbfinale. Nach 0:1 gelang dies 15 Sekunden vor der Sirene. Im Halbfinale ein "dummes" 0:1 (7.). Der Ausgleich fiel nicht - der JFV Eutin/Malente markierte kurz vor Ende nach einem Konter das etwas glückliche 0:2. Im Endspiel sicherte sich der SV Göhl verdient den Titel - wir Dritter.

NACH STARTPROBLEMEN - GUTER FÜNFTER

AB DEM DRITTEN SPIEL LIEF ES GUT FÜR UNS

Tim (2), Rico, Jannis, Janno, Marvin und Michel zum Jahreswechsel

Besser als befürchtet - am Ende ganz stark
Besser als befürchtet - am Ende ganz stark

Die Gruppenauslosung meinte es nicht gut mit uns. In Gruppe B wäre Platz zwei keine Utopie gewesen. Der VfB Lübeck mit seinen Regionalliga C-Junioren war zu Turnierbeginn noch im Saft. 0:5 - etwas ernüchternd -  aber am Ende waren sie nur einen Platz vor uns. Das 0:3 gegen Garbsen steckte man weg und durch ein 2:1 gegen JFV Hanse "1" war man im Geschäft. Ein 4:3 (1:1) nach Neunmeter und die "Rote Laterne" war verhindert. In unserem besten Spiel holten wir durch ein 4:2 gegen die JFV Hanse "1" sogar noch den guten fünften Rang.

DENNIS, JANNO, TIM ... ALLE SUPER !

DER JSG OH/KSSC MIT TOLLEM EINSATZ EIN REMIS ABGETROTZT

Der Gastgeber wie erwartet stark - die Gegenwehr aber auch !

Foto: Fotografie Felix Schlikis
Dennis in absoluter Superform

Durch eine kämpferisch starke Leistung holten wir beim Tabellenführer ein 0:0. Für die JSG OH /KSSC war es der erste Punktverlust !

Aus einer sehr geschlossenen Mannschaft ragten Keeper Dennis und Janno heraus. Aber auch alle anderen Spieler - z.B. Tim in letzter Sekunde, viele Fans befürchteten schon ein Eigentor - waren voll auf der Höhe. Auf Grund der Witterung wurde auf dem kleinen Kunstrasenplatz gespielt - für unsere Kämpfer gegen den spielstarken Gegner sicherlich kein Nachteil. Gut gemacht !

 

REHABILITIERT - 5:1 GEGEN WAGRIEN

ANGETRIEBEN VON JANNO UND MARVIN EIN KLARER ERFOLG

Marvin (2), Miguel (2) und Hansi erfogreich

Grund zum Jubel - klarer Erfolg gegen die SG Wagrien
Grund zum Jubel - klarer Erfolg gegen die SG Wagrien

Beide Teams hatten im Laufe der Saison noch nicht ganz überzeugt. Im Duell mit den Jungs von der E 47 hatten wir den besseren Start. Marvin (13.) und Miguel (23.) brachten uns in Front. Doch Luca Leon Zielinski verkürzte kurz vor der Pause (37.). Nach dem Wechsel spielte man aber konzentriert weiter und suchte die Chancen. Nach toller Vorarbeit markierten Miguel und Hansi die Treffer zum 4:1 (50.,63.). Nach Foul an Dustin im Strafraum verwandelte Marvin den Elfmeter zum Endstand von 5:1 (74.).